• slider_startseite_01
    „Ich glaube nicht an den Widerspruch von Wirtschaft und Umweltschutz. Mein Job zeigt, wie gut sich beides miteinander verbinden lässt.“
  • slider_startseite_02
    „Wir können nicht mehr weitermachen wie früher. Zukunftsfähige Planung bedeutet, dass Politik und Gesellschaft gemeinsam nach nachhaltigen Ideen suchen.“
  • slider_startseite_03
    „Technik, Digitalisierung und Kommerz sind nicht die Feinde der Umwelt. Ich jedenfalls will in meinem Beruf nicht gegen, sondern für das Klima arbeiten.“
  • slider_startseite_04
    „Wir können die Umwelt nur schützen, wenn wir wissen, wie sie funktioniert. Mein Job ist es, die wissenschaftlichen Grundlagen für grüne Lösungen zu schaffen.“
Frau in orangener Jacke erklärt in der Natur

12. Mai: Digitale Werkstatt für die Berufsorientierung in der Bioökonomie 

 

Anreize für Rohstoffrecycling +++ Nachhaltige Monokultur +++ Fischfarmen in der Stadt +++ Autoreifen aus Löwenzahn +++ Quallenchips +++ Retortenfleisch

Mit Schlagzeilen und Innovationen kann die Bioökonomie in jedem Fall aufwarten, doch hält sie auch ihr Versprechen, zu einer nachhaltigen Entwicklung beizutragen? Was sagen junge Fachkräfte, die in diesem Bereich arbeiten? Wie sind sie dahin gekommen? Welche Berufe gibt es in der Bioökonomie? Was wollen Jugendliche darüber erfahren? Und wie lassen sich  Berufsbilder und Erfahrungen aus dieser Branche erfolgreich vermitteln?

Am 12. Mai 2021 lädt der Wissenschaftsladen Bonn e.V. (WILA Bonn) 6 Young Professionals, 6 Jugendliche und 6 Berufsorientierungsfachkräfte von 14-18 Uhr zu einer digitalen Werkstatt ein. Unter dem Titel „Im Dialog mit Young Professionals der Bioökonomie – Neue Formate für die Berufsorientierung“ werden die oben genannten Fragen aus unterschiedlicher Perspektive diskutiert und gemeinsam Ideen für innovative Dialogformate entwickelt, die Jugendlichen berufliche Perspektiven in der Bioökonomie aufzeigen – auf Augenhöhe, praxisnah, mit kritischem Blick und kreativen Methoden. 

Wir suchen: 

  • Jugendliche ab 16 Jahren (die gerne Fragen stellen und für die wir gerne Schulbefreiungen organisieren)
  • Junge Fachkräfte der Bioökonomie (die Kontroversen nicht scheuen) 
  • Lehrkräfte der Berufsorientierung (die ihren Schüler*innen etwas Ungewöhnliches bieten wollen und im Herbst 2021 mit ihrer Klasse an einer der 15 Dialogveranstaltungen teilnehmen dürfen, an deren Konzept in der Werkstatt gefeilt wird)

Die Veranstaltung findet über Zoom statt und ist Teil des vom WILA Bonn initiierten Projekts Jobs ohne Kohle? Kommunikation nachhaltiger Berufe in der Bioökonomie? Kommunikation nachhaltiger Berufe in der Bioökonomie, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Wissenschaftsjahr 2020/21 gefördert wird. 

Die Plätze sind begrenzt, daher meldet euch bei Interesse schnell an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

 

Link zu FacebookLink zu InstagramLink zu You TubeLink zu Xing

 
 
 
 
Der Newsletter erscheint vier Mal im Jahr.

Anmeldung und Archiv

Material einreichen

Hier können Sie Materialien und Medien zur Berufsorientierung im Bereich Umwelt- und Klimaschutz einreichen. Wir veröffentlichen sie auf unserem Webportal.

Zum Upload

Mitglied werden

Gemeinsam für die Arbeitswelt von morgen!

Werden Sie Mitglied im Netzwerk Grüne Arbeitswelt, der bundesweiten Plattform für die Berufsorientierung im Bereich Umwelt- und Klimaschutz.

Weitere Informationen

Verlinken Sie uns

Die Grüne Arbeitswelt auf Ihrer Webseite!

weitere Informationen

Yes, you can! Green up your Future

28
Sept
28. September bis 01. Oktober
Grimnitzsee
Hövelstraße 16A, 16247 Joachimsthal
Yes, you can! Green up your Future

Yes, you can! Green up your Future

05
Okt
05. bis 08. Oktober
Grimnitzsee
Hövelstraße 16A, 16247 Joachimsthal
Yes, you can! Green up your Future

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.