• slider_startseite_01
    „Ich glaube nicht an den Widerspruch von Wirtschaft und Umweltschutz. Mein Job zeigt, wie gut sich beides miteinander verbinden lässt.“
  • slider_startseite_02
    „Wir können nicht mehr weitermachen wie früher. Zukunftsfähige Planung bedeutet, dass Politik und Gesellschaft gemeinsam nach nachhaltigen Ideen suchen.“
  • slider_startseite_03
    „Technik, Digitalisierung und Kommerz sind nicht die Feinde der Umwelt. Ich jedenfalls will in meinem Beruf nicht gegen, sondern für das Klima arbeiten.“
  • slider_startseite_04
    „Wir können die Umwelt nur schützen, wenn wir wissen, wie sie funktioniert. Mein Job ist es, die wissenschaftlichen Grundlagen für grüne Lösungen zu schaffen.“

Ein kostenfreies Berufsorientierungsangebot für Schulen in NRW

Mit „Jobs for Future NRW“ startet der Wissenschaftsladen Bonn e.V. ein neues Berufsorientierungsangebot für Schulen in NRW. Ab sofort können sich Klassen ab Stufe 9 kostenlos für eine Dialogveranstaltung mit einem nachhaltigen Unternehmen in ihrer Region anmelden. Organisiert und fachlich betreut werden die Veranstaltungen vom Wissenschaftsladen. Im Austausch mit den Beschäftigten erhalten die Schüler*innen authentische, ungeschönte Einblicke in die nachhaltige Arbeitswelt und die damit verbundenen Anforderungen und beruflichen Perspektiven. Zur Auswahl stehen zwei Formate, Future Talk und Future Activity, die als Challenges formuliert sind und den Jugendlichen viel Gestaltungsspielraum geben. Schulklassen ab Jahrgangsstufe 9/10 können sich ab sofort bewerben. Das Projekt wird gefördert von der Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW.

Viele Jugendliche engagieren sich schon für Klima, Umwelt und Nachhaltigkeit. Doch bei der Berufswahl kommt das Thema oft zu kurz. Mit seinem neuen Projekt „Jobs for Future NRW“ möchte der Wissenschaftsladen Bonn die ohnehin in Schulen stattfindende Berufsorientierung bereichern und die Begeisterung der Jugendlichen vom Ehrenamt in eine berufliche Zukunft lenken. Im Projekt werden partizipative Dialogformate entwickelt, anhand derer Schülergruppen mit Beschäftigten zukunftsfähiger Branchen in einen Austausch auf Augenhöhe treten. In der Diskussion über Nachhaltigkeitsfragen und der Entwicklung von Lösungsvorschlägen für Herausforderungen, die mit den Nachhaltigkeitszielen der teilnehmenden Unternehmen verknüpft sind, erschließen sie sich eigene berufliche Perspektiven in nachhaltigen Tätigkeitsfeldern.

Für das kostenfreie Angebot im Schuljahr 2022/23 können sich Schulklassen aus NRW ab Jahrgangsstufe 9/10 ab sofort bewerben. Dafür sind ein Projekttag und je 2-3 Unterrichtsstunden zur Vor- und Nachbereitung einzuplanen. 

Future Talk und Future Activity

Zur Wahl stehen zwei Formate, Future Talk und Future Activity, die als Challenges formuliert sind und von den Jugendlichen weitgehend selbstgesteuert bearbeitet werden. Das didaktische Konzept greift Elemente der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) auf und integriert verschiedene Handlungs- und kreativitätsfördernde Methoden. Im Dialog mit den Beschäftigten erhalten die Jugendlichen authentische, ungeschönte Einblicke in die nachhaltige Arbeitswelt und die damit verbundenen Anforderungen und beruflichen Perspektiven. Sie sammeln Praxiserfahrungen, die sie in Bezug auf ihre eigenen beruflichen Vorstellungen reflektieren und treffen im Idealfall wichtige Entscheidungen für ihre Berufswahl. 

 FormateJobsforFuture

Benefits für die Schule 

Das Angebot orientiert sich an den Anforderungen der Rahmenlehrpläne insbesondere für das Fach Arbeitslehre und an den Zielen der Initiative „Kein Abschluss ohne Anschluss“ (KAoA) und kann ohne zeitlichen Mehraufwand in das schulinterne Curriculum eingebunden werden. Die Schülerinnen und Schüler erhalten eine Teilnahmebescheinigung für ihr Berufswahlportfolio. Das Projekt wird medienwirksam über das Netzwerk Grüne Arbeitswelt kommuniziert in enger Absprache mit der Öffentlichkeitsarbeit der beteiligten Schulen. 

Wettbewerb „Jobs for Future NRW“ mit virtueller Ausstellung 

In einer Nachbereitungsphase überlegen die Schüler*innen, welche Botschaften sie über FUTURE JOBS verbreiten möchten. Sie produzieren dazu ein kurzes Video oder Audio, einen Blogpost, eine Insta- oder Fotostory, ein Plakat, Comic oder ähnliches, das sie beim Wettbewerb „Jobs for Future NRW 2023“ einreichen. Ihre Medienbeiträge bereichern darüber hinaus eine virtuelle Ausstellung, mit der die Vielfalt der beruflichen Möglichkeiten im Bereich Klimaschutz und Nachhaltigkeit in NRW und die Vielfältigkeit der Nachhaltigkeitsaspekte in einer sich wandelnden Wirtschaft nach außen getragen werden sollen.

Anmeldung und Infos

Link zu FacebookLink zu InstagramLink zu You TubeLink zu Xing

 
 
 
 
Der Newsletter erscheint vier Mal im Jahr.

Anmeldung und Archiv

Material einreichen

Hier können Sie Materialien und Medien zur Berufsorientierung im Bereich Umwelt- und Klimaschutz einreichen. Wir veröffentlichen sie auf unserem Webportal.

Zum Upload

Mitglied werden

Gemeinsam für die Arbeitswelt von morgen!

Werden Sie Mitglied im Netzwerk Grüne Arbeitswelt, der bundesweiten Plattform für die Berufsorientierung im Bereich Umwelt- und Klimaschutz.

Weitere Informationen

Verlinken Sie uns

Die Grüne Arbeitswelt auf Ihrer Webseite!

weitere Informationen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.