Kommunikation, Lernkulturen und Forschung für Nachhaltigkeit

Das Kolleg für Management und Gestaltung nachhaltiger Entwicklung (KMGNE) ist ein unabhängiger Think Tank für angewandte Nachhaltigkeits- und Transformationsforschung, Bildung, Kommunikation und Beratung. Das 1998 gegründete Kolleg hat mit seinen knapp zwanzig Mitarbeiter/innen Standorte in Berlin, Mecklenburg-Vorpommern und Santiago de Chile. Als privates, gemeinnütziges und unabhängiges Institut widmet sich das KMGNE der Aufgabe, neue Ideen in die gesellschaftlichen Diskurse und Auseinandersetzungen zu nachhaltiger Entwicklung, Klimakultur und Transformation sowie zu Bildung einzubringen, zu fördern und bei der Implementierung zu begleiten. Seit seiner Gründung hat das Kolleg mehr als 100 Forschungs- und Beratungsvorhaben zum Thema Nachhaltigkeit durchgeführt und zahlreiche Bildungsprojekte sowohl wissenschaftlich begleitet als auch praktisch umgesetzt.

 

KMGNE-07_klein
© KMGNE
KMGNE-06_klein
© KMGNE
KMGNE-2_klein
© KMGNE
KMGNE-04_klein
© KMGNE
KMGNE-08_klein
© KMGNE
KMGNE-01_klein
© KMGNE

Berufsorientierung

Auch die Berufsorientierung für Nachhaltigkeit hat hier ihren Platz und die Projekte und Aktivitäten des KMGNE haben immer wieder Schnittstellen zur grünen Arbeitswelt. So widmet sich die jährliche Internationale Sommeruniversität dem Thema „Transmedia Storytelling | Kultur des Klimawandels“ und damit der Frage, wie Menschen auch ästhetisch für die Große Transformation begeistert werden können. Im Rahmen der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ war das KMGNE Teil des Partnernetzwerks Medien. Hier entstand das openbook Nachhaltigkeitskommunikation. Ebenfalls für den Einsatz in der Umweltbildung ist ein umfassendes Medienpaket für Lernprojekte, Schulen und Umweltbildungszentren entstanden. Und das KMGNE ist verantwortlich für die Reihe „Nachhaltiger Filmblick“, die sich mit wichtigen Fragen der Nachhaltigkeit beschäftigt und auch für nicht-kommerzielle Vorführungen zur Verfügung steht.