Nachhaltigkeit und Klimaschutz für die Entrepreneurship Education

StartGreen@School verbindet Schülerfirmen mit Klimaschutz und Nachhaltigkeit. Schülerinnen und Schüler und ihre Lehrkräfte lernen zukunftsfähiges Wirtschaften kennen und engagieren sich mit ihrer Schülerfirma für den Klimaschutz. Im Rahmen des Projektes werden u.a. Unternehmensbesuche, Coachings und Fortbildungen für pädagogische Fachkräfte angeboten. Alle Angebote sind kostenlos und richten sich an alle Schulformen in ganz Deutschland.

Das Projekt läuft vom 1.10.2016 bis zum 30.9.2019 und wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit gefördert. Umgesetzt wird das Projekt von UnternehmensGrün e.V., dem Borderstep Institut, dem Institut Futur der FU Berlin und BildungsCent e.V.

 

Dr. Katharina Reuter, Geschäftsführerin von UnternehmensGrün e.V. und Verbundkoordinatorin, betont: "Die Integration von Nachhaltigkeit und Klimaschutz in die Entrepreneurship Education und die Vernetzung von Schulen und grüner Wirtschaft liegen uns am Herzen. Aber auch die Vermittlung von Gestaltungskompetenz für eine kohlendioxidarme Wirtschaft und die Förderung einer nachhaltigen Berufsorientierung kommen nicht zu kurz – denn davon profitieren die Schülerinnen und Schüler.

 

 

Berufsorientierung

StartGreen@School unterstützt die Gründung nachhaltiger Schülerfirmen. Schülerinnen und Schüler können mit ihrem Engagement als „Pioniere des Wandels“ Erfahrungen und Nachhaltigkeitswissen sammeln, die bei späteren Berufsentscheidungen helfen und eigene Gründungen erleichtern. Das Projekt stellt verschiedene Materialien zur Verfügung (Sustainable Business Canvas, Leitfaden für Lehrerinnen und Lehrer) und zusätzlich unterstützen Videos zu Unternehmensbesuchen die Berufsorientierung.