Jugendliche besuchen nachhaltig wirtschaftende Unternehmen, Werkstätten und StartUps

Upcycling lässt nicht nur im privaten Kreis kreative Designobjekte entstehen, sondern hat längst auch in Wirtschaftsunternehmen und StartUps ein festes Standbein. Beim Upcycling werden ausgemusterte Materialien und Gebrauchsgegenstände zu neuen Produkten verarbeitet und so wieder dem Verbrauchskreislauf zugeführt. Um die beachtliche Vielfalt und die unterschiedlichen Ansätze dieses innovativen Wirtschaftszweiges erfahrbar zu machen, können sich Jugendgruppen und Schulklassen von weiterführenden Schulen sowie Berufskollegs Produkte und Produktionsbedingungen von Upcycling-Firmen anschauen und mit den Inhaber/innen über die Firmenphilosophie ins Gespräch kommen. Besucht werden können auch traditionelle Unternehmen, die Ansätze der Wiederverwertung in ihre Produktion integrieren und so knapper werdende Ressourcen schonen. Das Projekt wurde von LizzyNet organisiert, einem interaktiven Onlinemagazin mit angeschlossener Community für Mädchen und junge Frauen.

 

Das Kennenlernen von unterschiedlichsten Unternehmen in diesem Projekt verschaffte Schülerinnen und Schülern aller Schulformen vertiefte Einblicke in die Verschiedenartigkeit grüner Wirtschaftszweige. Durch den Kontakt zu den Inhaber/innen und den Beschäftigten der besichtigten Unternehmen entstanden zudem nicht nur lebensnahe und bildliche Vorstellungen von Berufsfeldern in diesen Branchen, sondern es konnte auch ein Funken überspringen, warum die Menschen diesen Beruf ausüben, und dass sie in manchen Bereichen echte Pionierarbeit leisten.

 

lizzynet1
© LizzyNet
lizzynet2
© LizzyNet
lizzynet3
© LizzyNet

 

Berufsorientierung

Um eine Firma, eine Werkstatt oder eine Initiative zu besuchen, suchen sich die Jugendlichen entweder ein Unternehmen aus der von LizzyNet zusammengestellten Liste aus oder recherchieren selber nach einem passenden Betrieb. Nehmen Sie Kontakt auf zu den Inhaber/innen, um einen möglichen Betriebsbesuch zu organisieren. Nach der Besichtigung erstellen die Jugendlichen eine kleine Dokumentation mit Ablauf und Bildern. Zur Dokumentation kann ein Dokumentationsbogen unten heruntergeladen werden.