Durch Kooperationen den Weg in die Praxis finden

Die Schulgemeinschaft des Goethe-Gymnasiums umfasst 1200 Schülerinnen und Schüler sowie 110 Lehrkräfte. Die Schule bietet sowohl eine naturwissenschaftlich-technologische als auch eine sprachliche Ausbildungsrichtung an. Darüber hinaus stehen den Jugendlichen viele praxisnahe Wahlkurse und Berufsorientierungsseminare zur Verfügung. Es wird ein lebendiger Austausch mit hochwertigen Kooperationspartnern gepflegt – z.B. mit der Ostbayerischen Technischen Hochschule, der Infineon Technologies AG Regensburg und der Maschinenfabrik Reinhausen GmbH. Diese bieten der Schule Exkursionen, Programme für Neigungsgruppen oder exklusive Praktikumsangebote.

Das Goethe-Gymnasium richtet ab dem Schuljahr 2018/19 eine Junior-Ingenieur-Akademie (JIA) aus, gefördert durch die Deutsche Telekom Stiftung. Seit dem Schuljahr 2010/11 zählt die Schule zum Kreis der MINT-EC-Schulen. Das heißt, Schüler haben die Möglichkeit, an sogenannten MINT-Camps teilzunehmen. Seit 2015 kann besonders engagierten Schülerinnen und Schülern mit dem Abiturzeugnis das MINT-EC Zertifikat verleihen werden. Zudem ist das Goethe-Gymnasium "Umweltschule in Europa".

 

Den Herausforderungen der Zukunft können wir uns nur als offene, diskussions- und kompromissfähige Gemeinschaft stellen. Das Bewusstsein für unsere Verantwortung und Handlungsmöglichkeiten sollte möglichst früh authentisch und praxisnah gefördert werden.

 

Berufsorientierung

Die Aktivitäten des Goethe-Gymnasiums im Bereich der Berufsorientierung sind vielfältig: Im Rahmen des Wahlfachs „Junior-Ingenieur-Akademie“ bearbeiten die Schülerinnen und Schüler in Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern u.a. Aufgaben zur Programmierung von Mikrocontrollern und führen darauf aufbauend Übungen zur Erfassung von Umweltdaten durch. Außerdem werden praxisorientierte Fragestellungen in den Unterricht integriert. Die Jugendlichen können thematisch wechselnde W- und P-Seminare (Wissenschaftspropädeutische bzw. Projekt-Seminare zur Studien- und Berufsorientierung), Kurse in Robotik und den Wahlkurs „MINT nach Eins“ belegen. Aber auch beim praktischen naturwissenschaftlichen Arbeiten in der Physik-Werkstatt können sie sich ausprobieren.

Zudem wird der Weg in die Praxis durch verschiedene Angebote erleichtert: ein biologisch-chemisches Praktikum in der Oberstufe, die Teilnahme am Girl’s Day, ein verpflichtendes Betriebspraktikum in der 9. Jahrgangsstufe, Themenexkursionen sowie exklusive Schnuppertage und Praktika bei den Kooperationspartnern der Schule. Besonders interessierte und engagierte Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, bei den Workshops der Energieagentur Regensburg und der Mechatronik-Firma ITQ teilzunehmen, ein MINT-Camp zu besuchen oder sich in Wettbewerben wie „Jugend Forscht“ oder der „First Lego League“ zu versuchen. Außerdem gibt es jährlich eine MINT-Berufs- und Studieninformationsmesse für die Schülerinnen und Schüler der Q11.