jPanel-Social

  • Link zu twitterLink zu Instagram

jPanel-Newsletter

jPanel-Verlinken

jPanel-kalender

jPanel-Empty Box

  • Service

    Sie brauchen Unterstützung in Antragsfragen?

    Das Netzwerk Grüne Arbeitswelt bietet Ihnen Beratung zur Finanzierung und Ausrichtung laufender und neuer Vorhaben an. Interesse? Dann kontaktieren Sie uns:

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

jPanel-Material

  • Material einreichen

    Hier können Sie Materialien und Medien zur Berufsorientierung im Bereich Umwelt- und Klimaschutz einreichen. Wir veröffentlichen sie auf unserem Webportal.

    Zum Upload

Von Risikoprämien und Anlagenmodellen

Man kann es drehen und wenden, wie man will: Umwelt- und Klimaschutz hat immer auch etwas mit Geld zu tun. Natürlich erst einmal, wenn man einen Blick auf die Ursachen für Umwelt- und Klimaprobleme wirft: Viel zu häufig steht der kurzfristige Unternehmensgewinn vor der Einsicht in die langfristigen Folgen. Und viel zu häufig sind wir es auch selbst, die an der falsche Ecke sparen und lieber „Geiz-ist-geil“-Produkte konsumieren. Aber auch in positiver Hinsicht kann Geld etwas bewegen: Mittlerweile haben sich seriöse nachhaltige Anlagemöglichkeiten für Investoren und Einzelpersonen etabliert. Und ohne Geld wäre es der Versicherungswirtschaft überhaupt nicht möglich, die Folgekosten von Klima- und Wetterkatastrophen für ihre Kunden zu übernehmen.

Bezeichnend für den Arbeitsmarkt rund um grüne Finanzprodukte oder Versicherungen gegen Umwelt- und Klimaschäden ist, dass sich die Unternehmen eigentlich nur neue Produkte und Märkte erschlossen haben, das Geschäft aber eigentlich das gleiche bleibt. Auch wenn gelegentlich gefordert wird, komplett auf das klassisch marktwirtschaftliche Modell von Angebot und Nachfrage zu verzichten – aktuell ist eine Versicherung zunächst mal eine Versicherung, ob sie nun gegen klimabedingte Starkregenereignisse versichert oder gegen einen Verkehrsunfall. Und ein grüner Anlagefond bleibt in erster Linie ein Instrument zum Geldverdienen, ob hier nun mit Aktien von Umweltunternehmen oder von anderen Unternehmen gehandelt wird. Das hat Konsequenzen für die beruflichen Möglichkeiten. Denn aktuell werden kaum Spezialist/innen für grüne Finanzprodukte oder Versicherungen gebraucht, sondern Fachkräfte, die vor allem wirtschaftlich denken und mit Zahlen umgehen können. Dementsprechend arbeiten in der grünen Finanz- und Versicherungswirtschaft vor allem „klassisch“ ausgebildete Menschen. Ob als Banker/in in der Kundenberatung zu nachhaltigen Finanzprodukten oder als Expert/in für die Einschätzung von Klimafolgenschäden in einer Versicherung. Die berufliche Herkunft ist eher traditionell – aber der Anteil von Expert/innen für Umweltfragen wird immer größer, ganz einfach weil sich mit entsprechenden Produkten langsam auch Geld verdienen lässt.

 

charles eberson_Fotolia
© marog-pixcells/Fotolia
Vertrieb_Kundenservice_Verhandlung_EWS
© Energiewende schaffen/WILA Bonn
Berufsfeld_Finanzen_1
© Netzwerk Grüne Arbeitswelt
Berufsfeld_Finanzen_2
© Netzwerk Grüne Arbeitswelt
1 2 3 4

 

Berufsmöglichkeiten

Ausbildung

  • Bankkaufmann/-frau
  • Industriekaufmann/-frau
  • Investmentfondskaufmann/-frau
  • Informatikkaufmann/-frau
  • IT-Systemkaufmann/-frau
  • Kaufmann/-frau
  • Steuerfachangestellte/r

Studium

  • Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Business Administration
  • Marketing, Vertrieb
  • Risikomanagement
  • Umweltinformatik
  • Umweltwissenschaft
  • Wirtschaftsinformatik, -mathematik
  • Wirtschaftswissenschaften
  • Wirtschaftsingenieurwesen

Weiterbildung

  • Betriebswirt/in
  • Fachwirt/in
  • Steuerberater/in

    Neugierig geworden?

     

    Informationen zu
    Berufen
    Erfahrungen und
    Eindrücke
    Studium, Ausbildung
    und Weiterbildung

    Link zu FacebookLink zu InstagramLink zu You TubeLink zu Xing

     
     
     
     
    Der Newsletter erscheint vier Mal im Jahr.

    Anmeldung und Archiv

    Material einreichen

    Hier können Sie Materialien und Medien zur Berufsorientierung im Bereich Umwelt- und Klimaschutz einreichen. Wir veröffentlichen sie auf unserem Webportal.

    Zum Upload

    Service

    Sie brauchen Unterstützung in Antragsfragen?

    Das Netzwerk Grüne Arbeitswelt bietet Ihnen Beratung zur Finanzierung und Ausrichtung laufender und neuer Vorhaben an. Interesse? Dann kontaktieren Sie uns:

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Verlinken Sie uns

    Die Grüne Arbeitswelt auf Ihrer Webseite!

    weitere Informationen

    Bio-Erlebnistage 2020 in Bayern

    29
    Aug
    29. August bis 4. Oktober
    Bio-Betriebe in ganz Bayern
    Bio-Erlebnistage 2020 in Bayern

    Deutsche Aktionstage Nachhaltigkeit

    18
    Sep
    18. September bis 08. Oktober
    deutschlandweit
    Deutsche Aktionstage Nachhaltigkeit

    Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.