jPanel-Social

  • Link zu twitterLink zu Instagram

jPanel-Newsletter

jPanel-Verlinken

jPanel-kalender

jPanel-Empty Box

  • Service

    Sie brauchen Unterstützung in Antragsfragen?

    Das Netzwerk Grüne Arbeitswelt bietet Ihnen Beratung zur Finanzierung und Ausrichtung laufender und neuer Vorhaben an. Interesse? Dann kontaktieren Sie uns:

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

jPanel-Material

  • Material einreichen

    Hier können Sie Materialien und Medien zur Berufsorientierung im Bereich Umwelt- und Klimaschutz einreichen. Wir veröffentlichen sie auf unserem Webportal.

    Zum Upload

Aufgrund der aktuellen Gefährdungslage durch den Corona-Virus und zugunsten des Infektionsschutzes können Veranstaltungen ausfallen, verschoben oder durch Online-Angebote ersetzt werden. Bitte informieren Sie sich bei den Veranstalterinnen und Veranstaltern darüber, ob, wann und wie die Events stattfinden.
29
Aug
29. August bis 4. Oktober
Bio-Betriebe in ganz Bayern
Bio-Erlebnistage 2020 in Bayern

Über 170 Veranstaltungen rund um Öko-Landbau

Unter dem Motto „Bio macht Sinn!“ laden Bio-Betriebe in ganz Bayern vom 29. August bis 4. Oktober 2020 zu den Bio-Erlebnistagen ein. Hier kann ökologische Landwirtschaft hautnah erlebt und viel Spannendes über die Herstellung von Bio-Lebensmitteln gelernt werden. Auf zahlreichen Veranstaltungen für Groß und Klein vermitteln Bio-Betriebe Wissen rund um den Öko-Landbau. Dafür öffnen sie ihre Tore und lassen Besucherinnen und Besucher hinter die Kulissen blicken. Bei Hoffesten, Tagen der offenen Tür, Erlebnisführungen, Ernteaktionen und Bio-Märkten werden spannende und sinnliche Eindrücke geboten. Wer sich für Berufe in der ökologischen Landwirtschaft interessiert, kann mit Bäuerinnen und Bauern sowie verarbeitenden Betrieben direkt sprechen und viel zum Anbau von Bio-Lebensmitteln und artgerechter Nutztierhaltung erfahren. Angeboten werden auch Koch- und Backkurse oder Weinproben direkt am Entstehungsort. Außerdem auf dem Programm stehen Mitmach-Aktionen, Führungen und Radtouren.

Veranstaltungskalender

18
Sep
18. September bis 08. Oktober
deutschlandweit
Deutsche Aktionstage Nachhaltigkeit

Aktionen für die Umsetzung der globalen Ziele für Nachhaltige Entwicklung

Ziel der Aktionstage ist es, vorbildliches Engagement in ganz Deutschland sichtbar zu machen, öffentliche Aufmerksamkeit für das Thema Nachhaltigkeit zu erregen und mehr Menschen zu einem nachhaltigen Handeln zu bewegen. Jede/r kann etwas zum Besseren verändern. An den Aktionstagen können alle mitmachen, die sich mit einer konkreten Aktion für die Umsetzung der globalen Ziele für Nachhaltige Entwicklung (SDG) der Vereinten Nationen einsetzen möchten: Initiativen, Stiftungen, Schulen, Kindergärten, Universitäten, Kirchen, Unternehmen, soziale Einrichtungen, Umwelt- und Entwicklungsverbände, Kommunen, Stadtwerke, Behörden, Ämter und Ministerien, aber auch Privatpersonen, die in ihrem persönlichen Umfeld eine Aktion starten möchten. Die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit finden vom 20. September bis zum 26. September 2020 statt. Um möglichst vielen Menschen eine Teilnahme zu ermöglichen, werden auch Aktionen im Zeitraum vom 18. September bis inklusive 08. Oktober berücksichtigt.

Informationen und Anmeldung von Aktionen

28
Sep
28. September bis 02. Oktober
online
Wie bilden wir die Transformation?

Fortbildungsreihe zu Globalem Lernen mit den Schwerpunkten Klimawandel und Wirtschaft

Wie kann sich Bildungsarbeit spezifisch mit den Themenkomplexen Klimawandel, Globalisierung und Wirtschaft im Kontext einer sozial-ökologischen Transformation gestalten lassen? Dieser Frage können Interessierte aus der außerschulischen und schulischen Bildung in der Fortbildungsreihe "Wie bilden wir die Transformation?" nachgehen. Die Webinar-Reihe beinhaltet insgesamt 3 Module: Modul I: Globalisierung und Wirtschaft, Modul II: Klimawandel (Basismodul), Modul III: Klimawandel (Vertiefungsmodul).

Vom 28. September bis zum 02. Oktober wird im Modul II das Thema Klimawandel unter die Lupe genommen. Jeweils von 10 bis 15:30 Uhr setzen sich die Teilnehmenden mit dem Verhältnis von Bildungsarbeit und sozial-ökologischer Transformation im Kontext des Klimawandels auseinander. Sie lernen, wie das Themenfeld Klimawandel in Veranstaltungen des Globalen Lernens vermittelt werden kann. Und sie reflektieren, inwiefern der Klimawandel mit anderen globalen Krisen und Herausforderungen zusammenhängt. Dafür lernen die Teilnehmehmenden eine Übung aus dem Projekt #digital_global des F3_kollektiv kennen. Darüber hinaus erarbeiten sie individuelle sowie kollektive Handlungsmöglichkeiten und bewerten deren Potentiale und Grenzen.

Veranstaltet werden die kostenlosen Webinare vom gemeinnützigen Verein "!ebasa". Die Fortbildungsmodule können unabhängig oder in Folge besucht werden. Bis 14 Tage vor dem jeweiligen Termin ist eine Anmeldung möglich. Die Anzahl der Teilnehmenden ist begrenzt. 

Weitere Informationen 

01
Okt
13 bis 15 Uhr
digital und ver.di-Rotation
Goseriede 10, Hannover
Raus aus der eigenen Blase

Klimaschutz, Arbeit und unsere Zukunft

Alle reden über die Corona-Pandemie. Doch der Klimawandel wurde durch die Pandemie nicht gestoppt. Klar ist: Auf die Corona-Krise darf nicht direkt die Klima-Krise folgen.

Die DGB-Jugend, DGB-Bezirk Niedersachsen - Bremen - Sachsen-Anhalt, diskutiert daher mit dem Niedersächsischen Umweltminister Olaf Lies und Leonie Bremer von Fridays for Future zu den Fragen: Wie geht es weiter mit dem Klimaschutz? Und warum jetzt? Was bedeutet das für die Arbeit der Zukunft?

Informationen und Anmeldung

05
Okt
05. bis 09. Oktober
Leipzig School of Design
Weißenfelser Str. 67, 04229 Leipzig
Medien und Nachhaltigkeit

Zukunftswoche

Warum ist Kommunikation für Nachhaltigkeit wichtig? Die Fridays for Future-Bewegung hat gezeigt, welche Rolle und Macht Proteste und soziale Medien haben. Aber was genau wird da kommuniziert und welche Medien und Techniken eignen sich, um Menschen zu bewegen? In dieser Zukunftswoche werden verschiedene Medien aus den Bereichen Druck/Print, Hörfunk, Film und soziale Medien/Internet ausprobiert und sich mit dem Handwerkszeug der Kommunikation über Nachhaltigkeit auseinandergesetzt.

Die Zukunftswoche ist Teil des Pilotprojekts „Zukunftstalent“ und wird von CorEdu gUG betreut. Teilnehmen können junge Menschen zwischen 16 und 25 Jahren, die in Leipzig oder Nordsachsen leben. Sämtliche Kosten für Anreise, Unterbringung, Verpflegung und Transport übernimmt der Träger der Projektwoche.

Informationen und Anmeldung

06
Okt
06. bis 09. Oktober
ehem. Fischerei am Grimnitzsee
Joachimsthal in Brandenburg
Yes, Yes You Can! Green Up Your Future

Earth-Challenge-Experience 

Das viertägige Green Up Your Future-Workcamp zieht die Teilnehmerinnen und Teilnehmer spielerisch in eine Story, in der sie sich mit ihren individuellen Fähigkeiten ganz natürlich als Handelnde erleben und durch Selbsterfahrung motiviert sind, Nachhaltigkeit in allen Bereichen ihres Lebens als Teil ihres persönlichen Leitbildes umzusetzen. Involviert durch ein fiktives „Weltretter-Spiel“ finden sie im Laufe des Workcamps nicht nur Orientierung bei ihrer Berufswahl und -gestaltung, sondern kommen zu der Erkenntnis, dass sie insbesondere in ihrem beruflichen Alltag selbst nachhaltig handeln und auch andere dafür begeistern können. Die „Earth Challenge“ nutzt dabei die Faszination Bionik und verbindet Nachhaltigkeit mit Innovationen und Berufsorientierung. Sie bietet interessante Rätsel und fordert die Teilnehmenden in der realen Welt heraus: Es liegt in Eurer Hand!

Für das kostenlose Workcamp bewerben können sich alle zwischen 18 und 22 Jahren mit einer Six Word Story. Beschreibt, wie ihr euch eure Zukunft vorstellt. Die Weltretter-Workcamps sind ein Projekt von BIOKON, der Forschungsgemeinschaft Bionik-Kompetenznetz e. V. 

Weitere Informationen und Bewerbung

07
Okt
07. bis 15. Oktober
Klimahaus® Bremerhaven 8° Ost + Segelschulschiff
Am Längengrad 8, 27568 Bremerhaven
BerufsKlima-Workcamp der Deutschen KlimaStiftung

So geht Zukunft! – Deine Berufsorientierung für „grüne“ Jobs

Wie kann ich mit meinem späteren Beruf zum Klima- und Umweltschutz beitragen? Wo liegen meine individuellen Stärken? Und welche Kompetenzen sind in einer „Welt von Morgen“ gefragt? Mit diesen Fragen beschäftigen sich Teilnehmende aus ganz Deutschland während des BerufsKlima-Workcamps im Klimahaus® Bremerhaven 8° Ost. Das kostenfreie Angebot beginnt mit einem mehrtägigen KlimaTörn mit dem Segelschulschiff FRIEDJOFF NANSEN auf der Ostsee ab Wismar. Beim Segeln sind Teamgeist und individuelle Kompetenzen gefragt und neue Erfahrungen lassen die Teilnehmenden wachsen.

Im Anschluss an den KlimaTörn wird das Programm im Klimahaus® Bremerhaven 8° Ost fortgeführt. Durch Workshops, Impulse, den Austausch mit Unternehmer*innen und Gleichgesinnten, Coaching und Unternehmensbesuche werden hier „grüne“ Schlüsselkompetenzen kenngelernt, eigene Potentiale und Werte reflektiert und konkrete Handlungsoptionen für eine zukunftsfähige Arbeitswelt analysiert.

Veranstaltet wird das Workcamp von der Deutschen KlimaStiftung. Es beginnt am 07. Oktober 2020 gegen 13 Uhr in Wismar und endet am 15. Oktober 2020 gegen 14 Uhr in Bremerhaven. Fahrtkosten mit der Deutschen Bahn, Übernachtung und Verpflegung werden erstattet.

Weitere Informationen und Anmeldung

09
Okt
14 bis 18 Uhr
Bahnhof Elstal
InfoTag BahnBerufe am BTC Havelland

Einblicke in die Berufe der Bahnbranche

Der InfoTag BahnBerufe bietet viele interessante Einblicke in die nachhaltigen Berufe der Bahnbranche. Am Bahnhof Elstal, nur 25 Minuten vom Berliner Hauptbahnhof entfernt, präsentieren die vor Ort vertretenen Firmen ihre Tätigkeitsbereiche und welche Fachkräfte sie suchen. Dazu gibt es geführte Rundgänge und viele weitere Möglichkeiten, das System Bahn näher kennenzulernen. Wer zum Beispiel einmal selbst erleben möchte, welche Aufgaben und Verantwortlichkeiten mit dem Job der Lokführerin bzw. des Lokführers oder der Fahrdienstleisterin bzw. des Fahrdienstleiters verbunden sind, kann auf einer Simulationsanlage die jeweilige Rolle übernehmen. Zudem gibt es die Möglichkeit, vor Ort an einer individuellen Weiterbildungsberatung teilzunehmen. Wer möchte, kann seine Bewerbungsunterlagen mitbringen, um bei den jeweiligen Firmen persönlich abzugeben. Der InfoTag ist Teil des Modellprojekts BahnTechnologie Campus BTC Havelland.

Informationen

12
Okt
12. bis 16. Oktober
Umwelt-Bildungszentrum Berlin
Kladower Damm 57, 14089 Berlin
Feriencamp Ernährung

Modell morgen – auf den Spuren deiner Zukunft

In diesem Camp dreht sich alles um‘s Essen. Jugendliche und junge Erwachsene lernen verschiedene Berufe im Ernährungsbereich kennen, machen Exkursionen zu Betrieben, kochen mit Zutaten aus dem eigenen Garten und tauschen sich mit Menschen aus, die bereits berufstätig oder in Ausbildung sind. In Theorie und Praxis widmen sie sich somit der Frage: Wie sieht das Ernährungssystem der Zukunft aus und welche Rolle spiele ich darin? Das Camp ist kostenfrei und findet im Rahmen des Projekts Modell morgen statt. Es richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 15-24 Jahren, die in Niedersachsen, Hamburg oder Berlin wohnen.

Informationen und Anmeldung

12
Okt
12. bis 16. Oktober
Jugendherberge Wiehl
An der Krähenhardt 6, 51674 Wiehl
Your Green Event

Herbstcamp 2020

Licht aus, Spot an! Im Rampenlicht stehen die Berufe rund um Event und Ernährung. Die Hauptrollen gehen an die, die „nachhaltig“ und „grün“ sind. Bei dem fünftägigen Camp planen und realisieren die Teilnehmenden ihr eigenes grünes Event inklusive Theater, Bühnentechnik und Catering und beschäftigen sich gleichzeitig mit der Frage, was sie in Zukunft tun und sein möchten. Ergänzend dazu gibt es ein Programm mit Inputs, Lagerfeuer-Gesprächen und Kreativphasen und Treffen mit Praxisleuten aus den Bereichen nachhaltiges Eventmanagement, Bühnentechnik und Catering. So lernen sie die Möglichkeiten der grünen Eventgestaltung kennen, bekommen Anregungen für Ihre Eventplanungen sowie Ideen und Kontakte für die eigene Berufswahl. Sie können sich selbst ausprobieren, grüne Schlüsselkompetenzen und eigene Potenziale entdecken. Am Ende präsentieren sie ihr „Green Event“ auf der Bühne der „Halle 32“ in Gummersbach.

Das Camp ist Teil des Projekts „mach Grün! Zukunft in Deiner Hand“ und wird von VSB gGmbH, ZebiO e.V. und IZT gGmbH betreut. Das Freizeitcamp richtet sich an junge Menschen ab 14 Jahren. Es wird als Präsenzveranstaltung angeboten und ist kostenfrei. Die Übernachtung erfolgt in der Jugendherberge Wiehl in Nordrhein-Westfalen.

Infos und Anmeldungen

12
Okt
12. bis 17. Oktober
LIFE e.V.
Berlin-Friedenau
Mobilität in deiner grünen Zukunft

Herbstcamp 2020

Verkehr verursacht viele Treibhausgas-Emissionen. Welche klimafreundlichen Lösungen habt ihr? In dem sechstägigen Camp entwickeln die Teilnehmenden ihre eigenen Ideen dazu und setzen sie handwerklich um. Dafür erhalten sie konkrete Fragestellungen aus der Handwerks-Praxis, die sie in Teams in Werkstätten gemeinsam bearbeiten. Sie entwickeln nachhaltige Produkte oder Dienstleistungen, die Mobilitätsangebote klimafreundlicher machen. In den Maker-Werkstätten probieren sie unter Anleitung verschiedene Techniken, Materialien und Werkzeuge aus, die sie für ihre Lösung nutzen können. Ergänzend dazu gibt es ein Programm mit Inpuls-Slots, Gesprächen und Kreativphasen sowie Treffen mit Startups und kleinen und mittelständigen Unternehmen. So lernen sie die Möglichkeiten der nachhaltigen Mobilität kennen, bekommen Anregungen für ihre Erfindungen sowie Ideen und Kontakte für die eigene Berufswahl. Sie können sich selbst ausprobieren, grüne Schlüsselkompetenzen und eigene Potentiale entdecken.

Das Camp ist Teil des Projekts „mach Grün! Zukunft in Deiner Hand“ und wird von LIFE e.V. betreut. Das Freizeitcamp richtet sich an junge Menschen ab 14 Jahren. Es wird als Präsenzveranstaltung in Berlin angeboten und ist kostenfrei.

Infos und Anmeldungen

12
Okt
12. bis 16. Oktober
Bildungsstätte Hennickendorf
Future Camp „Mal dir die Welt bunt“

Gestalte deine Zukunft

In dem 5-tägigen kostenlosen Workcamp erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Einblicke in das Maler- und Lackierhandwerk. Sie arbeiten auf einer Baustelle, in einem Labor oder in einer Werkhalle und entdecken hier ihre beruflichen Möglichkeiten. Sie können sich kreativ ausleben und dabei die nachhaltigen Aspekte des Berufsfelds näher kennenlernen. Mit Blick auf den Einsatz umweltfreundlicher Lacke und Farben, aber auch auf die umweltschonende Reinigung der Arbeitsmaterialien, werden aus ökologischer und ressourcenschonender Sicht eigene Projekte entwickelt und durchgeführt.

Das Camp wird von der Handwerkskammer Frankfurt Oder im Rahmen des Projekts „Future Camp“ veranstaltet. Teilnehmen können junge Menschen zwischen 13 und 24 Jahren, die in einem der ostdeutschen Bundesländer leben (ausgenommen Berlin und Leipzig).

Weitere Informationen und Anmeldung

12
Okt
12. bis 16. Oktober
Bildungsstätte Hennickendorf
Future Camp „Lass dich elektrisieren“

Gestalte deine Zukunft

Von der Elektroindustrie, über den Maschinen- und Fahrzeugbau bis hin zur wissenschaftlichen Forschung oder als Dienstleister erstreckt sich das Aufgabenfeld eines Elektronikers bzw. einer Elektronikerin. In dem 5-tägigen kostenlosen Workcamp beschäftigen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit den beruflichen Möglichkeiten im Elektrohandwerk, aktiv an einer nachhaltigen klimaschonenden Zukunft mitzuwirken. Sie erhalten Einblicke in das elektrotechnische Managen von Gebäuden, die Installation von Photovoltaikanlagen bis hin zu Beleuchtungssystemen. Sie lernen Automatisierungssysteme, speicherprogrammierbare Steuerungen und die dazu entsprechenden Programme kennen. Nachhaltige Zukunftsvisionen, z.B. unter Anwendung der SmartHome-Technologie, werden vorgestellt und an praktischen Beispielen erklärt.

Das Camp wird von der Handwerkskammer Frankfurt Oder im Rahmen des Projekts „Future Camp“ veranstaltet. Teilnehmen können junge Menschen zwischen 13 und 24 Jahren, die in einem der ostdeutschen Bundesländer leben (ausgenommen Berlin und Leipzig).

Weitere Informationen und Anmeldung

13
Okt
13. bis 16. Oktober
ehem. Fischerei am Grimnitzsee
Joachimsthal in Brandenburg
Yes, Yes You Can! Green Up Your Future

Earth-Challenge-Experience 

Das viertägige Green Up Your Future-Workcamp zieht die Teilnehmerinnen und Teilnehmer spielerisch in eine Story, in der sie sich mit ihren individuellen Fähigkeiten ganz natürlich als Handelnde erleben und durch Selbsterfahrung motiviert sind, Nachhaltigkeit in allen Bereichen ihres Lebens als Teil ihres persönlichen Leitbildes umzusetzen. Involviert durch ein fiktives „Weltretter-Spiel“ finden sie im Laufe des Workcamps nicht nur Orientierung bei ihrer Berufswahl und -gestaltung, sondern kommen zu der Erkenntnis, dass sie insbesondere in ihrem beruflichen Alltag selbst nachhaltig handeln und auch andere dafür begeistern können. Die „Earth Challenge“ nutzt dabei die Faszination Bionik und verbindet Nachhaltigkeit mit Innovationen und Berufsorientierung. Sie bietet interessante Rätsel und fordert die Teilnehmenden in der realen Welt heraus: Es liegt in Eurer Hand!

Für das kostenlose Workcamp bewerben können sich alle zwischen 18 und 22 Jahren mit einer Six Word Story. Beschreibt, wie ihr euch eure Zukunft vorstellt. Die Weltretter-Workcamps sind ein Projekt von BIOKON, der Forschungsgemeinschaft Bionik-Kompetenznetz e. V. 

Weitere Informationen und Bewerbung

15
Okt
15. bis 16. Oktober
Halle (Saale)
Landen auf dem Lande

Praktische Herausforderungen der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit

Im Rahmen des Projekts „Landen auf dem Lande“ wird von den Projektträgern Mohio und Trafo e.V. ein zweitägiges Seminar in Halle (Saale) angeboten. Dort werden Themen rund um die entwicklungspolitische Bildungsarbeit auf dem Land erörtert. In verschiedenen Workshops wird u.a. über die angemessene Rolle in schulischen und außerschulischen Bildungskontexten, über die Vernetzung für Bildungsarbeit von Gruppen, Vereinen und Initiativen im ländlichen Raum, den Einsatz von Social Media für das Erreichen von Zielgruppen und die Evaluation der Bildungsarbeit diskutiert. Als Bonus gibt es eine „Finanzsprechstunde“, in der die Antragstellung und Abrechnung von Angeboten besprochen wird. Die Ergebnisse und Anregungen aus dem Seminar können auch für den Berufsorientierungskontext – insbesondere die Vernetzung zwischen Schulen und nachhaltig wirtschaftenden Unternehmen in der Region – gewinnbringend sein.

Für das Seminar fällt ein Teilnahmebetrag von 25 € an. Sämtliche weitere Kosten für die Anfahrt, Übernachtung und Verpflegung, welche ausschließlich vegetarisch ist, werden übernommen.

Weitere Informationen und Anmeldung

17
Okt
10 bis 16 Uhr
Julius-Springer-Schule
Heidelberg
Grenzenlos Kooperationstag Baden-Württemberg 2020

Lehrkräftefortbildung Globales Lernen für berufliche Schulen

Der Kooperationstag ist eine Lehrkräftefortbildung zu Globalem Lernen im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) an beruflichen Schulen. Er wird im Rahmen des Projekts „Grenzenlos“ durchgeführt, das kostenlose Lehrkooperationen zu Themen der Nachhaltigkeit anbietet. Neben theoretischen Inhalten zu BNE und Globalem Lernen lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Studierende aus Afrika, Asien und Lateinamerika kennen, die als Grenzenlos-Referent/innen ihre fachlichen Kenntnisse, Wissen um die Methoden und Techniken des Globalen Lernens und ihre Erfahrungen aus den Heimatländern in den Berufsschulunterricht einbringen. Die Referent/innen stellen ihre Themen vor. Gemeinsam werden Ideen entwickelt, damit junge Menschen im Unterricht interkulturelle Kompetenzen erwerben können und zur Handlung motiviert werden. Das Tagesseminar präsentiert Tipps zu Materialien und bietet Netzwerkwerkmöglichkeiten mit Lehrkräften anderer beruflicher Schulen.

Die Teilnahme an der Lehrerfortbildung ist kostenlos, den Lehrkräften werden die Anreisekosten erstattet und die Verpflegung übernimmt der World University Service (WUS). Die Veranstaltung wird offiziell als Lehrerfortbildung anerkannt. Anmeldefrist bis 12.10.2020.

Programm und Anmeldung

19
Okt
19. bis 23. Oktober
Umwelt-Bildungszentrum Berlin
Kladower Damm 57, 14089 Berlin
Feriencamp Mode & Design

Modell morgen – auf den Spuren deiner Zukunft

Wer sich fragt, wie man Dinge so designen kann, dass sie mehr als traurige Wegwerfware sind, ist in diesem Camp richtig. Im Rahmen des Camps können sich Jugendliche und junge Erwachsen mit den ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Aspekten von Mode und Design auseinandersetzen. Sowohl im grünen Klassenzimmer, als auch bei Betriebsbesichtigungen steht dabei die Frage im Zentrum, wie eine nachhaltige Zukunft von Mode und Design aussehen kann und welchen Platz man selbst mit seinem zukünftigen Beruf darin einnehmen möchte. Das Camp ist kostenfrei und findet im Rahmen des Projekts Modell morgen statt. Es richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 15-24 Jahren, die in Niedersachsen, Hamburg oder Berlin wohnen.

Informationen und Anmeldung

19
Okt
19. bis 24. Oktober
Jugendgästehaus Liebethal
Bei der Liebethaler Kirche 2-4, 01796 Pirna
Losgehen, Anpacken, Durchstarten

Herbstcamp

Das 6-tägige Sommercamp lädt Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren ein zur „Expedition Zukunft“ – und zwar all diejenigen, die später im Beruf irgendwas mit Nachhaltigkeit machen wollen, aber noch keinen konkreten Plan haben. In diesem Camp werden Berufe unter die Lupe genommen, in denen Köpfchen gefragt ist, denn hier wird vor allem geplant, entwickelt und mit Zahlen jongliert. Die Teilnehmenden bekommen die Gelegenheit, verschiedene Tätigkeiten in diesen Bereichen selbst auszuprobieren, sich zu informieren und auszutauschen. Auf dem Programm stehen Besuche bei regionalen Betrieben und Gespräche mit Auszubildenden.

Außerdem werden Workshops unter professioneller Begleitung angeboten. Die Jugendlichen können eine Werbekampagne entwerfen, eine nachhaltige Geschäftsidee entwickeln oder eine müllfreie Party planen. Ein Ganztagesausflug verspricht zudem Abenteuer, Spaß und jede Menge Teamgeist in der Sächsischen Schweiz. Hier steht Bogenschießen auf dem Programm und eine spannende Höhlentour. Das Camp ist Teil des Projekts „Generation Zukunft - Die Profis von morgen“ und wird vom Valtenbergwichtel e.V. betreut.

Weitere Informationen 

19
Okt
19. bis 23. Oktober
Bildungsstätte Hennickendorf
Future Camp „Natürlich bist du schön“

Gestalte deine Zukunft

In den Berufen rund um das Kosmetik- und Friseurhandwerk dreht sich alles um den Menschen und dessen Wohlbefinden. Ausgebildete Fachkräfte können hierbei sowohl ihre kreativen Fertigkeiten ausleben, als auch psychologische Ratgeber sein, denn dieses Arbeitsfeld hat sich längst einem breiteren Publikum öffnen können. Das Berufsfeld bietet gleichfalls die Chance, sich nachhaltigen Produktionsverfahren, hinsichtlich der vielfältigen Produktpalette der Kosmetik- und Friseurwelt, zu öffnen. Denn Naturprodukte liegen im Trend. In dem 5-tägigen kostenlosen Workcamp beleuchten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die nachhaltigen Innovationen und bekommen den ganzheitlichen sozialen Aspekt der Körperhygiene aufgezeigt. Sie können sich im Workcamp aktiv „ausprobieren“, etwas Neues erleben und austesten, ob das Kosmetik- und Friseurhandwerk etwas für ihre berufliche Zukunft wäre.

Das Camp wird von der Handwerkskammer Frankfurt Oder im Rahmen des Projekts „Future Camp“ veranstaltet. Teilnehmen können junge Menschen zwischen 13 und 24 Jahren, die in einem der ostdeutschen Bundesländer leben (ausgenommen Berlin und Leipzig).

Weitere Informationen und Anmeldung

23
Okt
23 bis 24. Oktober
online
Wie bilden wir die Transformation?

Fortbildungsreihe zu Globalem Lernen mit den Schwerpunkten Klimawandel und Wirtschaft

Wie kann sich Bildungsarbeit spezifisch mit den Themenkomplexen Klimawandel, Globalisierung und Wirtschaft im Kontext einer sozial-ökologischen Transformation gestalten lassen? Dieser Frage können Interessierte aus der außerschulischen und schulischen Bildung in der Fortbildungsreihe "Wie bilden wir die Transformation?" nachgehen. Die Webinar-Reihe beinhaltet insgesamt 3 Module: Modul I: Globalisierung und Wirtschaft, Modul II: Klimawandel (Basismodul), Modul III: Klimawandel (Vertiefungsmodul).

Vom 23. bis 24. Oktober liegt in Modul III der Schwerpunkt auf der vertieften Auseinandersetzung mit den Themen Klimawandel und ökologische Krise. Jeweils von 10 bis 15:30 Uhr werden Inhalte aus Modul II aufgegriffen und es werden  u.a. emotionale Aspekte des Klimawandels sowie die Förderung psychischer Ressourcen für solidarische Lebensweisen vertieft. Weiterhin behandeln die Teilnehmenden die Rolle sozialer Bewegungen sowie Aspekte des nachhaltigen Aktivismus. Schließlich soll gemeinsam diskutiert werden, wie individuelle und kollektive Handlungsmöglichkeiten in entwicklungspolitische Bildungsarbeit eingebracht werden können, um einen Beitrag zur sozial-ökologischen Transformation zu leisten. Das Webinar besteht aus Input-, Diskussions-, und individuellen Reflexionsphasen, durch die eine Übertragung in eigene Kontexte erleichtert wird.

Veranstaltet werden die kostenlosen Webinare vom gemeinnützigen Verein "!ebasa". Die Fortbildungsmodule können unabhängig oder in Folge besucht werden. Bis 14 Tage vor dem jeweiligen Termin ist eine Anmeldung möglich. Die Anzahl der Teilnehmenden ist begrenzt. 

Weitere Informationen 

Link zu FacebookLink zu InstagramLink zu You TubeLink zu Xing

 
 
 
 
Der Newsletter erscheint vier Mal im Jahr.

Anmeldung und Archiv

Material einreichen

Hier können Sie Materialien und Medien zur Berufsorientierung im Bereich Umwelt- und Klimaschutz einreichen. Wir veröffentlichen sie auf unserem Webportal.

Zum Upload

Service

Sie brauchen Unterstützung in Antragsfragen?

Das Netzwerk Grüne Arbeitswelt bietet Ihnen Beratung zur Finanzierung und Ausrichtung laufender und neuer Vorhaben an. Interesse? Dann kontaktieren Sie uns:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Verlinken Sie uns

Die Grüne Arbeitswelt auf Ihrer Webseite!

weitere Informationen

Bio-Erlebnistage 2020 in Bayern

29
Aug
29. August bis 4. Oktober
Bio-Betriebe in ganz Bayern
Bio-Erlebnistage 2020 in Bayern

Deutsche Aktionstage Nachhaltigkeit

18
Sep
18. September bis 08. Oktober
deutschlandweit
Deutsche Aktionstage Nachhaltigkeit

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.