jPanel-Social

  • Link zu twitterLink zu Instagram

jPanel-Newsletter

jPanel-Verlinken

jPanel-kalender

jPanel-Empty Box

  • Service

    Sie brauchen Unterstützung in Antragsfragen?

    Das Netzwerk Grüne Arbeitswelt bietet Ihnen Beratung zur Finanzierung und Ausrichtung laufender und neuer Vorhaben an. Interesse? Dann kontaktieren Sie uns:

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

jPanel-Material

  • Material einreichen

    Hier können Sie Materialien und Medien zur Berufsorientierung im Bereich Umwelt- und Klimaschutz einreichen. Wir veröffentlichen sie auf unserem Webportal.

    Zum Upload

Technik und Instrumente für Klima und Umwelt

Beim Thema Umwelt- und Klimaschutz denken wohl die meisten automatisch an grüne Wiesen, artgerecht gehaltene oder freilebende Tiere und frische, gesunde Luft. Dass die Natur erhalten bleibt oder wenigstens schonend behandelt wird, ist heutzutage jedoch vor allem auch eine Frage der Technik. Denn viele der menschlichen Eingriffe in die Umwelt – ob nun durch das Wachstum der Städte, die Zunahme von Lärm- oder Schadstoffemissionen oder gefährliche Rückstände im Boden – haben eine technische Ursache und sind deshalb meistens auch nicht mit bloßen Händen oder guten Worten aufzuhalten. Glücklicherweise haben Ingenieurinnen und Forscher nicht nur Geräte erfunden, die die Natur und das Klima gefährden, sondern auch Instrumente, mit deren Hilfe sich den Gefahren und Schäden begegnen lässt. Es klingt zwar etwas verrückt, dass es eine bestimmte Technik braucht, um die Risiken einer anderen Technik auszuschalten. Aber wer nicht auf Autos oder Flugzeuge komplett verzichten will, muss beispielsweise Sensoren zur Lärmmessung und schlaue Techniken zur Lärmreduzierung benutzen. Wer nicht ignorieren möchte, dass frühere Generationen uns Böden mit Chemikalien und gefährlichen Altlasten hinterlassen haben, braucht zudem Detektoren, die beispielsweise Kampfmittel erkennen, und Maschinen, mit denen sie sich räumen lassen. Und wer nicht komplett auf die Körperpflege verzichten will, braucht Überwachungstechniken für die Wasserqualität und eine ressourcenschonende Technik zur Herstellung von Pflegeprodukten. Das alles und noch viel mehr ist Technischer Umweltschutz.

Klar, die Fachkräfte aus dem Technischen Umweltschutz sind allesamt und vor allem technikbegeistert. Doch ohne Angst vor Laborinstrumenten, Sensoren oder Messinstrumenten findet zwischen all den unterschiedlichen Techniken eigentlich fast jede und jeder einen Platz. Je nach Neigung sucht man sich ein Einsatzfeld aus, das eher etwas mit Biologie zu tun hat oder mit Physik oder Chemie. Man kann aber auch voll auf die technische Karte setzen und sich in einer bestimmten Technikrichtung spezialisieren. Dabei sollte man allerdings bedenken, dass ein großer Teil der Aus- und Weiterbildungen bzw. Studiengänge nicht automatisch etwas mit Umweltschutz zu tun haben. Wer als Chemielaborant oder Mechatronikerin wirklich beruflich etwas mit Technischem Umweltschutz zu tun haben will, muss möglichst früh mit der Auswahl der Branche und des Unternehmens die Weichen dafür stellen. Es ist ein bisschen wie mit der Macht der Jedi – man kann sie für die eine oder die andere Seite einsetzen.

 

Berufsfeld_Technik_3
© Dan Zoubek / Netzwerk Grüne Arbeitswelt
Berufsfeld_Technik_4
© Dan Zoubek / Netzwerk Grüne Arbeitswelt
Berufsfeld_Technik_1
© Dan Zoubek / Netzwerk Grüne Arbeitswelt
Berufsfeld_Technik_2
© Dan Zoubek / Netzwerk Grüne Arbeitswelt
Mechatroniker_Biogas_EWS (1)
© Energiewende schaffen/WILA Bonn
1 2 3 4 5

 

Berufsmöglichkeiten

Ausbildung

  • Umweltschutztechnische/r Assistent/in
  • Chemielaborant/in
  • Chemisch-technische/r Assistent/in
  • Biologisch-technische/r Assistent/in
  • Physikalisch-technische/r Assistent/in
  • Industrietechnologe/in
  • Pflanzentechnologe/in
  • Werkstoffprüfer/in
  • Geomatiker/in

Studium

  • Ingenieurwissenschaften in den Bereichen Umwelttechnik, Geotechnik, Materialwissenschaften, Mechatronik, Sensortechnik oder Verfahrenstechnik
  • Umweltwissenschaften
  • Chemieingenieurwesen
  • Toxikologie
  • Geowissenschaften
  • Biotechnologie
  • Hydrologie
  • Automatisierungstechnik
  • Mechatronik
  • Mikroelektronik
  • Kunststofftechnik
  • Materialwissenschaft
  • Meteorologie
  • Mikrobiologie, Molekularbiologie
  • Umweltinformatik
  • Umwelttechnik

Weiterbildung

  • Natur- und Landschaftspfleger/in
  • Techniker/in Umweltschutztechnik
  • Techniker/in Elektrotechnik
  • Techniker/in Maschinentechnik bzw. Mechatronik
  • Techniker/in Biotechnik
  • Techniker/in Chemietechnik
  • Strahlenschutzfachkraft
  • CAD-Fachkraft

Neugierig geworden?

 

Informationen zu
Berufen
Erfahrungen und
Eindrücke
Studium, Ausbildung
und Weiterbildung

Link zu FacebookLink zu InstagramLink zu You TubeLink zu Xing

 
 
 
 
Der Newsletter erscheint vier Mal im Jahr.

Anmeldung und Archiv

Material einreichen

Hier können Sie Materialien und Medien zur Berufsorientierung im Bereich Umwelt- und Klimaschutz einreichen. Wir veröffentlichen sie auf unserem Webportal.

Zum Upload

Service

Sie brauchen Unterstützung in Antragsfragen?

Das Netzwerk Grüne Arbeitswelt bietet Ihnen Beratung zur Finanzierung und Ausrichtung laufender und neuer Vorhaben an. Interesse? Dann kontaktieren Sie uns:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Verlinken Sie uns

Die Grüne Arbeitswelt auf Ihrer Webseite!

weitere Informationen

Bio-Erlebnistage 2020 in Bayern

29
Aug
29. August bis 4. Oktober
Bio-Betriebe in ganz Bayern
Bio-Erlebnistage 2020 in Bayern

Deutsche Aktionstage Nachhaltigkeit

18
Sep
18. September bis 08. Oktober
deutschlandweit
Deutsche Aktionstage Nachhaltigkeit

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.