jPanel-Social

  • Link zu twitterLink zu Instagram

jPanel-Newsletter

jPanel-Verlinken

jPanel-kalender

jPanel-Empty Box

  • Wanted

    Berufsorientierungsangebote mit Nachhaltigkeitsbezug gesucht!

    Welche grünen Orientierungsangebote und Materialien fehlen noch auf dem Webportal? Vorschläge bitte an:
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Beruflicher Einsatz in einer globalisierten Welt

Wer sich aufmerksam und regelmäßig mit Nachrichten und Berichten aus aller Welt beschäftigt, könnte den Eindruck bekommen, dass die Probleme der westlichen Welt im Vergleich zu Naturkatastrophen, Hunger, Krankheiten und Ungerechtigkeiten der sogenannten „Dritten Welt“ fast schon lächerlich sind. Wenn man sich aber vor Augen hält, dass unser eigener Lebensstil in vielerlei Hinsicht die Ursache für die Probleme der Entwicklungsländer ist und die Probleme anderer Länder in einer globalisierten Welt uns letztlich alle betreffen, dann ist klar: Heute braucht es mehr denn je eine grüne Entwicklungszusammenarbeit. Wir müssen Länder der „Dritten Welt“ in ihrer Entwicklung unterstützen – nicht nur aus humanitären Gründen, sondern auch, um unser aller Überleben auf diesem Planeten zu sichern.

Wenn man die Zusammenarbeit mit Entwicklungsländern eben nicht als Erschließung neuer Absatzmärkte versteht, sondern wirklich als Kooperation im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung, dann ist logisch: Fast alle Berufsgruppen können etwas zu einer grünen Entwicklungszusammenarbeit beitragen. Mal geht es darum, eine Stadtverwaltung in Südamerika effizienter und umweltbewusster zu machen. In einem anderen Fall müssen lokale Behörden in Südostasien beim Schutz von Wäldern oder Naturschutzgebieten unterstützt werden. Und manchmal brauchen krisengeschüttelte Gebiete in Afrika eine stabile Versorgung mit Wasser und Energie, um die heimische Bevölkerung ausreichend versorgen zu können. Grüne Entwicklungszusammenarbeit heißt dabei, dass internationale Expertinnen und Experten – ob mit einer soliden Berufsausbildung oder einem Fachstudium – für einen bestimmten Zeitraum in das entsprechende Gebiet entsandt werden, um mit den Fachkräften vor Ort zusammenzuarbeiten. Die wichtigsten Faktoren sind hier natürlich das Know-how und die Erfahrung der „grünen“ Unterstützerinnen und Unterstützer. Wer sich aber in andere Teile der Welt entsenden lässt, braucht auch eine große Portion an Verständnis für andere Kulturen, Sprachkenntnisse und häufig die Fähigkeit, in einer Region klar zu kommen, die nicht ganz so komfortabel ist wie eine deutsche Großstadt.

 

Benin_Brunnen_2015__379_
© Claudia Dewald, www.GAiN-Germany.org
Fotolia_47672711_Enrico Di Cino_M
© Enrico Di Cino/Fotolia
RW_Mushubi__Monteure_auf_Dach_BSW
© Bundesverband Solarwirtschaft
1 2 3

 

Berufsmöglichkeiten

Ausbildung

  • Nahezu alle grundständigen Ausbildungsberufe der übrigen Berufsfelder – bevorzugt mit Meisterprüfung oder Ausbildereignung

Studium

  • Agrarwissenschaft, -ökonomie
  • Berufspädagogik
  • Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft
  • Ernährungswissenschaft
  • Forstwissenschaft, -wirtschaft
  • Ingenieurwissenschaften (z.B. Energietechnik, Ver- und Entsorgung, Wasserwirtschaft, Abfall und Recycling)
  • Stadt- und Verkehrsplanung
  • Umweltwissenschaft
  • Verwaltungswissenschaft
  • Wirtschaftsinformatik

Weiterbildung

  • Nahezu alle Weiterbildungsberufe der übrigen Berufsfelder – bevorzugt mit Meisterprüfung oder Ausbildereignung>

Neugierig geworden?

 

Informationen zu
Berufen
Erfahrungen und
Eindrücke
Studium, Ausbildung
und Weiterbildung

Link zu FacebookLink zu InstagramLink zu You TubeLink zu Xing

Der Newsletter erscheint vier Mal im Jahr.

Anmeldung und Archiv

Wanted

Berufsorientierungsangebote mit Nachhaltigkeitsbezug gesucht!

Welche grünen Orientierungsangebote und Materialien fehlen noch auf dem Webportal? Vorschläge bitte an:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Verlinken Sie uns

Die Grüne Arbeitswelt auf Ihrer Webseite!

weitere Informationen

Webinar: Finanzierung von Angeboten zur Berufsorientierung

15
Jan
16:00 - 17:00
online
Webinar: Finanzierung von Angeboten zur Berufsorientierung
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen