Reverion GmbH

© Reverion GmbH

Unternehmen

Die Schlüsseltechnologie für eine 100% erneuerbare Energieversorgung

Bei Reverion wird die Schlüsseltechnologie für eine 100% erneuerbare Energieversorgung entwickelt. Die revolutionären Kleinkraftwerke verdoppeln die Effizienz der Stromerzeugung und speichern überschüssige erneuerbare Energie. Alles komplett ohne CO2-Emissionen. Beginnend mit Biogas hat sich das Reverion Team zum Ziel gesetzt, den Übergang zu einem 100% erneuerbaren Energiesystem voranzutreiben und eine Zukunft mitzugestalten, in der die Welt von reichlich vorhandener, sauberer, klimafreundlicher Energie versorgt wird. Das Produkt ist die erste Komplettlösung mit einem reversiblen Systemdesign, das Biogas oder Wasserstoff mit einem Wirkungsgrad von 80% elektrochemisch in Strom umwandelt und in den Elektrolysemodus wechseln kann, um grünen Wasserstoff oder Methan zu erzeugen.

„Climate first“ ist einer unserer Unternehmenswerte und stellt eine wichtige Grundlage für alle unternehmerischen Entscheidungen dar, ob in kleinem oder großem Maßstab. Konkret bedeutet dies u.a. eine subventionierte, ausschließlich vegetarische & vegane Kantine sowie Firmenfahrräder oder E-Ladestationen, die unseren Mitarbeitenden kostenlos zur Verfügung stehen. Auch bei der Bestellung von Waren und allgemeiner Büroausstattung setzen wir auf nachhaltige Dienstleister.

Berufsorientierung

Reverion bietet verschiedene Möglichkeiten der Berufsorientierung an, darunter Stellen für Praktika, Werkstudierendentätigkeiten, Abschlussarbeiten und Azubi-Stellen. Darüber hinaus beteiligt sich Reverion regelmäßig an Bildungsangeboten für Schüler*innen in Form von Exkursionen. Zuletzt begrüßte Reverion Schülerinnen im Rahmen des Girls Day und eine Abschlussklasse der Technikerschule München des Fachbereichs Umweltschutztechnik und regenerative Energien in Eresing.

Kontakt

Reverion GmbH

Manolya Lauko
Am Mittelfeld 11
86922 Eresing
0176 4321 0682

manolya.lauko@reverion.com


Greenovative GmbH

© Greenovative GmbH

Unternehmen

Grüne Energie – innovative Konzepte

Greenovative ist ein vollintegriertes, unabhängiges Photovoltaik-Unternehmen (Developer, EPC, IPP) mit Hauptsitz in Nürnberg und 75 Mitarbeitenden. Die Strategie ist es, große Photovoltaik Dachanlagen und Solarparks in Deutschland zu planen, genehmigen zu lassen, zu installieren und dauerhaft zu betreiben. Greenovatives aktuelle Projektpipeline beträgt 700 MWp. Die Mitarbeitenden sind teilweise Mitgesellschafter in den Projekten, ein Ausdruck der offenen Unternehmenskultur. Greenovative bietet zudem stets eine lokale Bürgerbeteiligung an.

Unser Team arbeitet mit Begeisterung an Erneuerbaren Energie Projekten. Gegenseitige Wertschätzung und ein hoher Fokus auf persönliche Belange sind der Antrieb für unseren nachhaltigen Erfolg. Unser junges Team will Teil der Lösung sein, um langfristig einen besseren Planeten zu hinterlassen.

Berufsorientierung

Greenovative bietet Aktivitäten zur Nachwuchsförderung wie Praktikumsangebote, Tage der offenen Tür, Informations- und Bildungsangebote für Schüler*innen, Kooperationsprojekte mit Schulen etc. an.

Kontakt

Greenovative GmbH

Florian Haffner
Fürther Str. 252
90429 Nürnberg
0911 131374 998

bewerbung@greenovative.de


Ab in die Transformation GbR

© Nadine Glad und Sarah Sandring

Unternehmen

Zukunftsgestaltung von der Passivität in die Aktivität katapultieren

Ab in die Transformation: Das sind Johanna Ernst (Nachhaltigkeitsökonomin (M.A.) & systemische Coachin) und Katharina Schüßler (B.A. Tanz- und Bewegungstherapeutin & Performance Künstlerin).
Die beiden Unternehmerinnen bieten Formate (Workshops, Prozessbegleitungen und Moderationen), um Zukunftsgestaltung von der Passivität in die Aktivität zu katapultieren. Ihre Zutaten sind dabei Kreativität, Spiel, innovatives Denken und eine ordentliche Portion Mut.
Gearbeitet wird im Coworking Space, es wird selbst gekocht, aus geretteten Lebensmitteln. Zu Aufträgen wird ausschließlich per Bahn angereist. Nachhaltigkeit geht halt nur, wenn es auch selbst vorgelebt wird.

Mit unseren Formaten geben wir jungen Menschen eine ordentliche Portion Zukunftshoffnung mit und damit die Basis eines jeden Wandels.

Berufsorientierung

Ab in die Transformation stellt Fragen wie „Für welche Welt wollen wir arbeiten?“ und „Was willst du voranbringen?“ und richtet dann den Kompass auf die wesentlichen Dinge aus. Im Thema Nachhaltigkeit muss jetzt auf die Möglichkeiten geguckt werden. Das muss und darf gemeinsam geübt werden. Genau hier setzen die Formate von Ab in die Transformation an. Berufsorientierung heißt also nach innen gucken, Potenziale und Talente erforschen, um dann im Außen die Herausforderungen der Welt gemeinsam zu wuppen.

Kooperationspartner*innen sind die Don Bosco Schule Rostock und CJD Deutschland.

Angeboten werden Aktivitäten zur Nachwuchsförderung wie Praktikumsangebote, Tage der offenen Tür, Informations- und Bildungsangebote für Schüler*innen, Kooperationsprojekte mit Schulen etc.

Kontakt

Ab in die Transformation

Katharina Schüßler und Johanna Ernst
Cranachstraße 1
12157 Berlin
0176 32503127

abindietransformation@posteo.de


my Boo GmbH

© my Boo

Unternehmen

Handgefertigte Bambusfahrräder – echt fair seit 2012

Seit 2012 stellt my Boo in Zusammenarbeit mit einem sozialen Projekt in Ghana Bambusfahrräder her. Die Philosophie des Unternehmens zielt dabei nicht nur auf Gewinnmaximierung ab, sondern beinhaltet auch eine soziale Komponente. Die Partnerschaft hat zum einen fair bezahlte Arbeitsplätze vor Ort geschaffen und zum anderen werden Teile des Gewinns in Bildungsprojekte in der Region investiert. Im Jahr 2019 konnte dank dieser Bemühungen die Yonso Project Model School eröffnet werden. Diese Schule bietet mittlerweile Hunderten von Kindern eine Bildungschance und trägt somit zur nachhaltigen Entwicklung in der Ashanti-Region bei.

Nachdem die Bambusrahmen in Ghana mit liebevoller Handarbeit gefertigt wurden, machen sie sich auf den Weg in das Kieler Headquarter. Hier werden sie, in Einzelplatzmontage und mit hochwertigen Komponenten, zu fertigen Fahrrädern und E-Bikes verbaut und sowohl über Fachhändler*innen als auch direkt an Endkund*innen vertrieben. 2023 hat das Social Business seine Produktauswahl um das erste Cargobike aus Bambus erweitert und trägt damit verstärkt zur grünen Mobilitätswende bei.

my Boo hat es sich zum Ziel gemacht, sowohl mit seinem Kooperationspartner in Ghana, als auch in Kiel auf Augenhöhe zusammenzuarbeiten. Für alle Mitglieder des #Teambambusfahrrads bedeutet das nicht nur ein freundschaftliches Miteinander und Mitgestaltungs- sowie Weiterbildungsmöglichkeiten, sondern auch zahlreiche Benefits wie Mitarbeitenden-Rabatte und eine Reise zur Rahmenproduktion und Schule in Ghana.

Bei uns steckt soziale Nachhaltigkeit bereits in der Firmen-DNA. Durch unsere Kooperation mit dem Yonso Project in Ghana wollen wir, Hand in Hand mit dem Team vor Ort, echten Wandel bewirken. Dieser beginnt mit verbesserten Bildungschancen in Ghana und endet mit zufriedenen Kund*innen, die auf unseren Bambusbikes die Mobilitätswende vorantreiben.

Berufsorientierungsangebote und Ausbildungsmöglichkeiten

Wer bei my Boo in den Beruf startet, kann sich auf ein junges und dynamisches Team freuen, welches abteilungsübergreifend an spannenden Projekten zusammenarbeitet und sich für ein gemeinsames Ziel ordentlich ins Zeug legt. Dabei legen wir immer Wert auf ein freundschaftliches Miteinander und echtes Teamwork. my Boo stärkt seinen Mitarbeitenden den Rücken bei der beruflichen Weiterentwicklung: Wir sind offen für Neues und lernen nicht nur von- und miteinander, sondern auch im Rahmen von Workshops und Fortbildungen. Für den Karrierestart bieten wir die Möglichkeit zur Berufsausbildung – unter anderem in den Bereichen Marketing, Büromanagement, Logistik und Zweirad-Mechatronik. Auch Praktika lassen sich bei my Boo absolvieren.

Kontakt

my Boo GmbH

Melina Heinrich /
Leiterin Human Resources
Neufeldtstr. 7
24118 Kiel
0431 22 13 92 65

jobs@my-boo.de


GREEN IT Das Systemhaus GmbH

© GREEN IT Das Systemhaus GmbH

Unternehmen

Gemeinsam unterwegs in eine nachhaltige Zukunft

Als überregionaler IT-Dienstleister möchte GREEN IT nachhaltige IT-Lösungen in ganz Deutschland etablieren – verbunden mit einem professionellen Service bundesweit. Dabei setzt das Unternehmen auf persönliche Nähe und ein eigenes GREEN IT Team aus qualifizierten Consulting-Expert*innen und Service Engineers. So haben die Kund*innen immer einen direkten Draht zu den Profis für alle Themen rund um ihre IT- und Print-Infrastruktur – ohne Schnittstellenverluste.

Als nachhaltig agierendes Unternehmen übernimmt GREEN IT FAIRantwortung gegenüber seinen Kund*innen, Mitmenschen und der Umwelt. Das Unternehmen fördert Kinder und Jugendliche, die gesellschaftlich benachteiligt sind, schafft Arbeitsplätze und pflegt eine nachhaltige Unternehmenskultur. Durch den Einsatz ressourcenschonender Technologien und digitaler Prozesse leistet GREEN IT einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz.

Wir leben den Green Spirit: Ein positiver Umgang miteinander, Teamwork, Kreativität und Spaß an der Arbeit stehen bei uns an oberster Stelle. Dafür setzen wir auf flache Hierarchien, viel Gestaltungs- und Entwicklungsspielraum, Teamevents und -aktivitäten. Unsere Mitarbeitenden profitieren zudem von einem grünen Büroalltag inklusive Bikeleasing, Nachhaltigkeitskreis und Elektromobilität.

Berufsorientierung

Das Streben nach Nachhaltigkeit in allen beeinflussbaren Bereichen ist, was GREEN IT von anderen IT-Systemhäusern klar unterscheidet. Das Unternehmen sieht sich auf einer Reise: als visionäres, sich weiterentwickelndes Unternehmen, als Wegbegleiter seiner Kund*innen bei der Realisierung ihrer Zukunftsstrategien und als Arbeitgeber, der Nachwuchs- und Fachkräften langfristige Perspektiven bieten will. In all diesen Bereichen strebt das Unternehmen nach Fortschritt sowie der Verbindung von Digitalisierung und Nachhaltigkeit. GREEN IT bietet hierzu eine Reihe an Ausbildungs- und Praktikumsmöglichkeiten an. Darunter zählen unter anderem: Kaufmann für Büromanagement (m/w/d), Kaufmann für IT-Systemmanagement (m/w/d), Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d), Fachinformatiker für Systemintegration (m/w/d) und IT-Systemelektroniker (m/w/d).

Kontakt

GREEN IT Das Systemhaus GmbH

Ann Christin Hirsz, People & Culture Manager
Joseph-von-Fraunhofer-Str. 15
44227 Dortmund
0231 28680-0

bewerbung@greenit.systems


Croozer GmbH

© Croozer GmbH

Unternehmen

Gemeinsam unterwegs in eine nachhaltige Zukunft

Croozer – einfach unterwegs. Das Unternehmen ist seit 1993 spezialisiert auf Fahrradmobilität und entwickelt und produziert seit 2003 hochwertige, innovative Fahrradanhänger für den modernen Familienalltag. Mit Kid, Dog und Cargo hat alles Platz, was einem lieb ist. Dabei wird auf Nachhaltigkeit gesetzt: Die Fahrradanhänger Vaaya, Mikke, Turre & Co. machen einen autofreien Alltag einfach und komfortabel und leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Mobilitätswende. Und Croozer achtet auch in der Entwicklung, Produktion und im Arbeitsalltag auf die verantwortungsbewusste Nutzung von Ressourcen und die stetige Erhöhung der Reparierfähigkeit. Das „Office Life“ wird beispielsweise mit dem autofreien Weg zur Arbeit, den digitalen Möglichkeiten und der Auswahl von Lebensmitteln möglichst nachhaltig gestaltet – die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leben also auch in einer grünen Arbeitswelt. Der große Baum – von der Community liebevoll „Tom Crooz“ getauft – steht im Herzen des Open Space Office und erinnert das Team jeden Tag daran

Croozer hat eine Vision: Die Mobilitätswende. Die Fahrradanhänger ermöglichen nachhaltige Mobilität für Familien und sind damit per se schon ein Beitrag für eine grünere Welt. Aber das reicht nicht, denn nicht nur der Nutzen, sondern auch das unternehmerische Handeln muss nachhaltig sein. Dabei geht es um die verwendeten Materialien, die Produktion und die Logistik. Das gesamte Wirtschaften wird also ständig geprüft, reflektiert und angepasst. Dabei steht dem Team der Nachhaltigkeitsmanager Jonas zur Seite. Und weil es nicht um Greenwashing geht, ist Transparenz wichtig – und damit offen zu kommunizieren, dass man in manchen Dingen auch noch am Anfang steht. Aber Nachhaltigkeit ist tief in jeder Mitarbeiterin und in jedem Mitarbeiter verankert. Dazu gehört auch die soziale Nachhaltigkeit. „Work-Life-Balance“ wird großgeschrieben und in einem etablierten Unternehmen mit Start-Up-Feeling ist Offenheit wichtig. Und zur Nachhaltigkeit gehört auch die Nachwuchsförderung, Croozer bildet in unterschiedlichen Bereichen aus.

 

In einem Team zusammen für eine Vision zu arbeiten, Offenheit und einen lockeren Umgang zu erfahren, Mitgestalter zu sein, Verantwortung zu übernehmen – das ist wie gemacht für einen jungen Menschen, der etwas bewegen will

Jobsuche und Berufsorientierung

Alle Berufe bei Croozer haben einen Nachhaltigkeitsbezug, da sie in den Gesamtprozess des Unternehmens integriert sind. Croozer bietet eine Reihe von Ausbildungsmöglichkeiten, z.B. Ausbildung „Kaufmann/Kauffrau für Marketingkommunikation“, Ausbildung „Industriekaufmann/Industriekauffrau“, Ausbildung „Kaufmann/Kauffrau für Groß- und Außenhandel, Ausbildung „Kaufmann/Kauffrau für Dialogmarketing“, Ausbildung „Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement“

Kontakt

Croozer GmbH
Sabrina Zeus
An der Hasenkaule 10
50354 Hürth
02233 95991 0

GreenSign Institut

Kacheln mit Mitarbeitenden
© GreenSign Institut

Unternehmen

Gemeinsam + Einzigartig + Grün

Das GreenSign Institut verleiht das im Jahr 2015 entwickelte GreenSign Nachhaltigkeitssiegel. Dieses basiert auf internationalen Rahmenwerken und verfolgt das Ziel, Hoteliers in ihrem nachhaltigen Bestreben zu unterstützen. Mit 8 Kernbereichen für die Nachhaltigkeit und über 100 praxisspezifischen Maßnahmen hat sich GreenSign als marktführender Nachhaltigkeits-Zertifizierer für Hotels etabliert. Informative, lehrreiche Webinare, Blogbeiträge sowie größere Veranstaltungen wie das Green Azubi Camp und das Green Tourism Camp sind Beispiele der Branchen- und Nachwuchsförderung von GreenSign. Dem zehnköpfigen Team ist ein regelmäßiger Austausch zwischen Hotellerie, Gastronomie, Zulieferern und Tourismusdestinationen sehr wichtig.

GreenSign möchte die Hotellerie und den Tourismus zu Nachhaltigkeit und einem bewussten Umgang mit Ressourcen motivieren. Green Lifestyle und Reisen sollen dabei ohne Komfortverzicht oder schlechtes Gewissen mit einer modernen und zukunftsfähigen Unternehmensführung kombiniert werden. Durch die Nachhaltigkeitszertifizierung GreenSign und diverse „grüne“ Branchentreffs fördert Das GreenSign Institut das Bewusstsein und die Kommunikation für die Nachhaltigkeit für Mitarbeiter*innen und Gäste.

Auch die eigenen Betriebsprozesse sind auf die Nachhaltigkeit angepasst. So wird das Berliner Büro zu 100% mit Ökostrom versorgt und arbeitet nahezu papierlos. Nicht vermeidbare Printprodukte werden klimaneutral gedruckt und genauso wird der CO2-Ausstoß der Website kompensiert. Der Firmenwagen ist ein Plug-In Hybrid mit Solardach und die Geschäftsführung fährt rein elektrisch. Außerdem geht GreenSign jährlich mit einer Försterei im Stadtwald Derenburg im Harz Bäume pflanzen und veranstaltet regelmäßig einen Flohmarkt, dessen Erlöse an den Verein Paddelkids e.V. gespendet werden.

 

Unsere grüne Mission nehmen wir konsequent in allen Arbeitsbereichen und Produktentwicklungen mit und dank unseres kleinen aber feinen Teams bleibt die Zusammenarbeit stets abwechslungsreich, vertrauensvoll und familiär. Unsere Arbeit ist von einem starken Gemeinschaftsdrang, Diversity und Sinnhaftigkeit geprägt und wir fordern und fördern unsere Mitarbeitenden in einem gesunden und nachhaltigen Arbeitsklima.

Berufsorientierung

Beim Green Azubi Camp liegt der Fokus darauf, der heranwachsenden Generation aus dem Tourismus eine fundierte Grundlage in Sachen Nachhaltigkeit zu ermöglichen. Dabei wird stets nach dem Motto gehandelt: Nachhaltigkeit macht Spaß und wir müssen dafür begeistern, anstatt mit dem Finger zu zeigen oder zu belehren. Über eine Dauer von zwei Tagen steht für die Teilnehmenden eine bunte Mischung aus Keynote Präsentationen, Impulsvorträgen und themenspezifischen Sessions auf dem Programm.

Mit dem frisch gestarteten Podcast GreenSign Talks werden regelmäßig bekannte und weniger bekannte Persönlichkeiten aus der nachhaltigen Hospitality interviewt. Dabei wird ein spannender und abwechslungsreicher Blick hinter die Kulissen erhascht, und damit auch in die Personen, die hinter bewährten Nachhaltigkeitskonzepten unserer Branche stehen.

GreenSign bietet auch Praktikumsplätze an. Alle offenen Stellen findest du auf der Website.

Kontakt

GreenSign Institut
Suzann Heinemann, Gründerin & Geschäftsführung
Katharinenstr. 12
10711 Berlin
030 318 628 0

Die Möbelmacher

Mitarbeitergruppe auf Balkon
© Die Möbelmacher

Unternehmen

Alles Gute zum Einrichten

Das Unternehmen wurde 1988 in Hersbruck bei Nürnberg als ganzheitlich orientierte Möbelmanufaktur gegründet. 1997 bezog die neugegründete Die Möbelmacher GmbH mit inzwischen rund 15 Mitarbeiter*innen den ökologischen Neubau in Unterkrumbach, wo Möbel und Küchen aus dem Massivholz der Region in Einzelanfertigung hergestellt werden. Ergänzt wird das Angebot durch die komplette Einrichtung von Küche, Wohn- und Arbeitswelt von der Beleuchtung über die Polstermöbel bis zu den Vorhängen.

Die Möbelmacher wurden ausgezeichnet mit dem Nachhaltigkeitspreis der Stadt Nürnberg, zum Umweltbotschafter Bayerns ernannt, sie gewannen den Thalhoferpreis und seit dem Handwerkspreis 2005 dürfen sie sich zu den sieben besten deutschen Handwerksbetrieben zählen. 2010 gewannen sie den Deutschen Lokalen Nachhaltigkeitspreis. Im Jahr 2020 wurden sie für den Nachhaltigkeitspreis der Lammsbräu nominiert.

Der Slogan „Alles Gute zum Einrichten“ steht für die Ziele der Möbelmacher. Als überschaubares Handwerksunternehmen streben sie mit ihrem wohngesunden und qualitativ führenden Einrichtungs-Komplettservice nach Zufriedenheit und Begeisterung bei Kund*innen, Mitarbeiter*innen und der Gesellschaft. Nachhaltiges Wirtschaften bedeutet für sie neben der Verwirklichung der ökologischen, ökonomischen und sozialen Anforderungen an einen ganzheitlich ausgerichteten Betrieb, auch die Förderung der regionalen Wirtschaftskreisläufe besonders bei der Holznutzung und des Bewusstseins für Qualität, Individualität und Regionalität. Ständige Verbesserungen von der Möbelgestaltung bis hin zu den Betriebsabläufen sollen die Freude an der attraktiven Arbeit erhalten und die Zukunft des Betriebs auf Generationen sicherstellen.

 

Seit der Gründung gewannen 28 männliche und 20 weibliche Auszubildende der Möbelmacher zusammen 48 Preise. 3 von 15 Mitarbeitern sind seit über 20 Jahren im Betrieb, 4 seit über 30 Jahren.

 

Berufsorientierung

Die Möbelmacher bilden aus und ermöglichen Praktika. Auf dem Nachhaltigkeitsblog der Möbelmacher berichten Praktikantinnen über ihre Tätigkeiten im Betrieb. Darunter ist zum Beispiel Lisa, die für ihr Traumstudium Innenarchitektur ein Vorpraktikum in einem handwerklichen Beruf absolvieren muss. In ihrem Blogbeitrag gibt sie nicht nur einen Einblick in ihre Aufgaben als Praktikantin, sondern reflektiert auch über die Rolle von Frauen im Handwerk und wie das Praktikum zu ihrer eigenen Persönlichkeitsentwicklung beigetragen hat.

Kontakt

Die Möbelmacher
Herwig Danzer, Geschäftsführer und Inhaber
Unterkrumbach 39
91241 Kirchensittenbach
09151 862 999

Hilfswerft gGmbH

Gruppe in einem Workshop
© Hilfswerft gGmbH

Unternehmen

Soziales unternehmen

Der Fokus von Hilfswerft liegt auf der Aktivierung der Selbstwirksamkeitserfahrung. Egal ob im Social Entrepreneurship Camp, mit dem Nachhaltigkeits-Poster #222 oder im Online-Format, dem DigiCamp. Mit den Bildungsangeboten von Hilfswerft wird gemeinwohlorientiertes Handeln greifbar gemacht und vor allem auch direkt umsetzbar gemacht. So trägt das Unternehmen dazu bei, dass viele Menschen motiviert sind, ihren eigenen Beitrag für die globalen Nachhaltigkeitsziele zu leisten.

Bei den Social Entrepreneurship Camps kommen Studierende aus Universitäten, Hochschulen oder anderen Bildungseinrichtungen in Kontakt mit gesellschaftsorientiertem Unternehmertum und werden für eine alternative Form des Wirtschaftens begeistert.

Die Hilfswerft hat sich ganz dem Nachhaltigkeitsziel „Hochwertige Bildung“ (SDG 4) verschrieben. Denn hochwertige Bildung setzt einen Hebel in Bewegung, der noch lange nachwirkt. Die Bildungsangebote des Unternehmens sollen langfristig dafür sorgen, dass unsere Gesellschaft ökologisch und sozialverträglich handelt. Mit dem Poster „Die nachhaltigen 222“ zeigt die Hilfswerft, dass es bereits viele nachhaltige und sozialverträgliche Unternehmen und Einkaufsoptionen gibt und gibt Tipps für einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen. So werden Menschen sowohl auf Ebene der Konsument*innen, als auch auf zukünftiger Produzent*innenebene ausgebildet und werden für gesellschaftliche Veränderung motiviert.

 

Ich kann hier meine erlernten Fähigkeiten für eine gute Sache einsetzen und lerne gleichzeitig viel Neues über die Gründung von Sozialunternehmen sowie sozial-ökologische Akteur*innen aus dem deutschsprachigen Raum. Meine Arbeitszeit und Fähigkeiten investiere ich hier in die Zukunft. Das ist ein gutes Gefühl!

Berufsorientierung

In den Social Entrepreneurship Camps werden die Führungskräfte von morgen ausgebildet und sie bekommen das nötige Wissen mit, um ein Unternehmen nicht nur profitabel, sondern auch sozial und ökologisch verträglich zu führen. Der Fokus der Social Entrepreneurship Camps liegt bei Klima & Nachhaltigkeit.

Kontakt

Hilfswerft gGmbH
externer-link-hilfswerft.de
Nils Dreyer
Osterstraße 28/29
28199 Bremen
0421 59 629 800

STADTWERK AM SEE

Mann an Ladesäule für Elektrofahrzeuge
© Stadtwerk am See

Unternehmen

ENERGIE WENDEN

Das Unternehmen denkt schon heute, bei allen Tätigkeiten, an morgen. Deshalb bietet das Stadtwerk am See seinen Kund*innen attraktive Ökostrom- und Ökogastarife an. Die Nahwärmenetze und Heizkraftwerke sind clevere und energieeffiziente Wärmelösungen. Das Unternehmen unterstützt die Kund*innen beim Energiesparen durch Beratung und Smart Home-Systeme. Das Stadtwerk am See erzeugt im regionalen Solarpark Strom und bietet dezentrale Energiedächer an. Dazu kommen ganzheitliche eMobilitätskonzepte für Privatkund*innen, Unternehmen und Kommunen.

Die Ausbildung des Stadtwerk am See wurde mehrfach ausgezeichnet. Duale Student*innen und Auszubildende in der Energie- und Umwelttechnik, der Energiewirtschaft und der Betriebswirtschaft führen eigenverantwortlich ökologische Projekte wie beispielsweise die Schulkommunikation durch. Hier setzt das Unternehmen bei den Kleinsten an und vermittelt Vor- und Grundschulkindern den verantwortungsvollen Umgang mit Wasser und Energie.

Für Aktivitäten zum Schutz von Klima und Umwelt hat das Stadtwerk am See das Umweltzertifikat EMAS erhalten. Damit verpflichtet sich das Unternehmen zu sehr hohen Umwelt-Standards. Die Umweltphilosophie und eigene Aktivitäten für den Schutz unserer Umwelt wurden in einer Umwelterklärung dokumentiert. Zudem ist das Unternehmen, seit 2018 als erstes Stadtwerk in Baden-Württemberg, Teil der WIN-Charta. Damit bekennt sich das Unternehmen zu seiner ökonomischen, ökologischen und sozialen Verantwortung – und benennt gezielte Aktivitäten.

Als regionaler Energieversorger schafft das Stadtwerk am See Arbeitsplätze mit ökologischer Verantwortung und bildet in zukunftsorientierten Berufsfeldern aus. Das Unternehmen vergibt Aufträge bevorzugt an Unternehmen aus der Region. Hinzu kommt das Engagement als Sponsor für zahlreiche Vereine und Projekte, die das Leben der Region nachhaltig bereichern. Beispiele hierfür sind der „STADTWERK AM SEE-Zukunftspreis“ oder unser Wettbewerb „Team-Trikot“, mit dem der Vereinsnachwuchs aktiv unterstützt wird.

 

STADTWERK AM SEE verbindet für mich Innovation mit Nachhaltigkeit und Offenheit für Neues mit Tradition. Das ist gerade bei Umwelt- und Klimathemen total wichtig. Bestes Beispiel: unser Einsatz für den Ausbau und die Verbreitung der Elektromobilität in unserer Region.

 

Berufsorientierung

Das Stadtwerk am See bietet duale Studiengänge Energie- und Umwelttechnik und Energiewirtschaft, die Ausbildung zum*r Elektrotechniker*in und Anlagenmechaniker*in sowie kaufmännische Ausbildungen und duale Studiengänge an. Für Studierende gibt es die Möglichkeit, im Bereich Energiesysteme Praktika zu absolvieren und Abschlussarbeiten zu schreiben. Angebote für Schüler*innen sind kaufmännische Praktika, Schnupperangebot im Wasserwerk (Aktion Wissen Was Geht) sowie ein digitaler Girl‘s Day „Energiewende – und du mitten drin“.

Kontakt

STADTWERK AM SEE GmbH & Co. KG
Regine Weps
Kornblumenstraße 7/1
88046 Friedrichshafen
07541 505223