eSession: Jobs for Future

24
Juni
16-17:30 Uhr
online

Antje.Lembach

Berufsorientierung in der grünen Arbeitswelt

Die ökologische Transformation führt zu Veränderungen in der Arbeitswelt. Wie kann die Berufsorientierung auf diese Entwicklungen reagieren? Welche zukunftsgerichteten neuen Formate gibt es und wie können diese in den eigenen Unterricht integriert werden? Die Fortbildung gibt Anregungen für eine handlungsorientierte, an den Prinzipien der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) ausgerichtete Begleitung der Berufswahl. Die Teilnehmenden erproben Methoden und entwickeln erste Umsetzungsideen für die eigene Berufsorientierungspraxis.

Die Fortbildung wird von der Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung als zertifizierte Lehrerfortbildung für Bayrische Lehrkräfte angeboten, ist aber auch offen für Lehrkräfte aus dem gesamten Bundesgebiet (Registrierung notwendig). Gastdozentin ist Iken Draeger vom Wissenschaftsladen Bonn / Netzwerk Grüne Arbeitswelt.

Mehr Infos und Anmeldung


Bio-Lab

© Hochschule Flensburg

Schülerlabor der Hochschule Flensburg

Das Bio-Lab der Hochschule Flensburg bietet Laborarbeiten in den Bereichen Genetik, Biotechnologie und Ökologie auf Hochschul-Niveau. Schüler*innen wird ermöglicht mit modernen Geräten an diversen Versuchen zu experimentieren und analysieren.

In Zusammenarbeit mit einem Diplom-Biologen und Studierenden der Bio- und Lebensmitteltechnologie wird unter anderem die DNA-Analyse und die Arbeit mit Enzymen behandelt. Auch experimentelle Ökologie zum Klimawandel kann durch „Meeresforschungskisten“ untersucht werden. Dazu werden zentrale Fragestellungen zu verschiedenen Aspekten wie dem (Klima-)Wandel der Meere durch eine Vielfalt an Experimenten erarbeitet. Durch das Bio-Lab wird schulischer Lernstoff erweitert und die Möglichkeit gegeben in Studium sowie die Arbeitswelt hineinzuschnuppern.

Zielgruppe:
Schüler*innen der Jahrgänge 10 bis 13, Lehrer*innen

Kontakt:
Jörg Hüls
Kanzleistraße 91-93
24943 Flensburg
Tel: 0461 805 1634
Mail: joerg.huels@hs-flensburg.de
www.hs-flensburg.de


BNW Bundesverband Nachhaltige Wirtschaft

© Caro Hoene

Initiativbewerbung für ein Pflichtpraktikum

Aufgaben:
Tätigkeiten Bereich Netzwerk, Transformation oder Bildung für nachhaltige Entwicklung oder einem unserer Schwerpunktgebiete, wie z.B. der Mitgliederbetreuung oder der politischen Lobbyarbeit; administrative und organisatorische Aufgaben; allgemeine Bürotätigkeiten.

Anforderungen:
Sie befinden sich derzeit in einem Bachelor- oder Masterstudium in den Bereichen Wirtschaft, Politik und/oder Nachhaltigkeit und müssen ein Pflichtpraktikum absolvieren.
Sie möchten ein Pflichtpraktikum mit einer Mindestlaufzeit von 4 Monaten absolvieren.

Arbeitgeber:
Die politische Stimme der nachhaltigen Wirtschaft
Der BNW ist als ökologisch ausgerichteter Unternehmensverband vor allem ideell in der branchenübergreifenden Lobbyarbeit für nachhaltige Wirtschaftspolitik tätig. Der Verein ist parteipolitisch und finanziell unabhängig und als gemeinnützig anerkannt.
Zum BNW

Kontakt:
BNW Bundesverband Nachhaltige Wirtschaft
Kerstin Schlepphorst
Unterbaumstraße 4
10117 Berlin
Tel. 030 325 99 683

Mehr Infos


Solarcamp for Future im Osterzgebirge

16
Sep
16.-27.09.2024
Naturschutzstation Osterzgebirge e.V.
Am Bahnhof 1, 01773 Altenberg

Antje.Lembach

Die Sonne zum Beruf machen?

Seit 2022 die Premiere der „Solarcamps for Future“ in Braunschweig stattfand, wird das Format in immer mehr Regionen umgesetzt. Die Solarcamps sind ein direkter Beitrag zur Energiewende, denn sie bieten jungen Menschen und Quereinsteiger*innen konkrete Berufsorientierung für die Solarbranche. Im September 2024 findet nun ein Solarcamp in Altenberg statt. Dabei lernen die Teilnehmenden Grundlagen zur Installation von PV-Module und können in einem Betriebspraktikum direkt Praxis-Erfahrungen sammeln.

Neben diesen praktischen Einblicken in das Solarhandwerk gibt es auch Exkursionen und Themenabende sowie die Gelegenheit, viele neue Menschen kennenzulernen.

Mehr Infos und Anmeldung


Solarcamp Kassel

21
Juli
21.07.-03.08.2024
Kassel

Antje.Lembach

Anpacken für mehr Klimaschutz

Seit 2022 die Premiere der „Solarcamps for Future“ in Braunschweig stattfand, wird das Format in immer mehr Regionen umgesetzt. Die Solarcamps sind ein direkter Beitrag zur Energiewende, denn sie bieten jungen Menschen und Quereinsteiger*innen konkrete Berufsorientierung für die Solarbranche. Nachdem das Solarcamp Kassel bereits 2023 erfolgreich durchgeführt wurde, findet es 2024 wieder statt. Dabei lernen die Teilnehmenden Grundlagen zur Installation von PV-Module und können in einem Betriebspraktikum direkt Praxis-Erfahrungen sammeln.

Neben diesen praktischen Einblicken in das Solarhandwerk gibt es auch Exkursionen und Themenabende sowie die Gelegenheit, viele neue Menschen kennenzulernen. Das Projekt wird getragen vom lokalen gemeinnützigen Photovoltaik-Kollektivbetrieb SoLocal Energy e.V..

Mehr Infos und Anmeldung


Solarcamp Darmstadt

30
Juni
30.06.-12.07.2024
Darmstadt
Jugendhof Bessunger Forst

Antje.Lembach

Anpacken für mehr Klimaschutz

Seit 2022 die Premiere der „Solarcamps for Future“ in Braunschweig stattfand, wird das Format in immer mehr Regionen umgesetzt. Die Solarcamps sind ein direkter Beitrag zur Energiewende, denn sie bieten jungen Menschen und Quereinsteiger*innen konkrete Berufsorientierung für die Solarbranche. Auch in Darmstadt findet im Sommer 2024 ein Solarcamp statt. Dabei lernen die Teilnehmenden Grundlagen zur Installation von PV-Module und können in einem Betriebspraktikum direkt Praxis-Erfahrungen sammeln.

Neben diesen praktischen Einblicken in das Solarhandwerk gibt es auch Exkursionen und Themenabende sowie die Gelegenheit, viele neue Menschen kennenzulernen. Das Angebot richtet sich insbesondere auch an im Handwerk unterrepräsentierte Gruppen wie Frauen. Anmeldefrist ist der 25.05.2024.

Mehr Infos und Anmeldung


Solarcamp Köln-Bonn

29
Juli
29.07.-09.08.2024
Köln-Bonn

Antje.Lembach

Anpacken für mehr Klimaschutz

Seit 2022 die Premiere der „Solarcamps for Future“ in Braunschweig stattfand, wird das Format in immer mehr Regionen umgesetzt. Die Solarcamps sind ein direkter Beitrag zur Energiewende, denn sie bieten jungen Menschen und Quereinsteiger*innen konkrete Berufsorientierung für die Solarbranche. In den Sommerferien 2024 findet ein Solarcamp im Raum Köln-Bonn statt. Dabei lernen die Teilnehmenden Grundlagen zur Installation von PV-Module und können in einem Betriebspraktikum direkt Praxis-Erfahrungen sammeln.

Neben diesen praktischen Einblicken in das Solarhandwerk gibt es auch Exkursionen und Themenabende sowie die Gelegenheit, viele neue Menschen kennenzulernen. Das Angebot richtet sich insbesondere auch an im Handwerk unterrepräsentierte Gruppen wie Frauen. Anmeldefrist ist der 25.05.2024.

Mehr Infos und Anmeldung


Den Wandel studieren

28
Mai
ab 17 Uhr
online

Antje.Lembach

Digitale Informationsveranstaltung zum Master Transformationsstudien

Erderwärmung, Artensterben, Ressourcenverknappung, steigende soziale Ungleichheit – die Krisen der Gegenwart machen deutlich, dass das derzeitige Wirtschafts- und Kulturmodell mit seiner Orientierung am ,immer mehr‘ nicht zukunftsfähig ist. Doch wie lassen sich nicht-nachhaltige Gesellschaften transformieren? In dem bundesweit einzigartigen sozialwissenschaftlichen Master-Studiengang Transformationsstudien der Europa-Universität Flensburg kann man den Wandel gesellschaftlicher Naturverhältnisse studieren.

Interessent*innen für diesen Studiengang erhalten bei dieser Veranstaltung Informationen zu den Inhalten und dem Aufbau des Studienprogramms. Die Studiengangskoordinatorin Maike Böcker beantwortet Fragen zum Studiengang und die Studentin Emilia Schmidt gibt Einblicke in den Studienalltag in Flensburg.

Mehr Infos und Anmeldung


Gemeinsam Zukunft gestalten – Einblicke in die regionale Arbeitswelt von morgen

18
Juni
9-11:30 Uhr
Potsdam
Fritz-Zubeil-Str. 96

Antje.Lembach

Berufsorientierungstournee Station 5 –
VIP Verkehrsbetrieb Potsdam GmbH

Digitalisierung, Nachhaltigkeitsbestrebungen und demografischer Wandel verändern zunehmend die Arbeitswelt. Welche beruflichen Perspektiven bieten sich dadurch für Schülerinnen und Schüler? Welche Kompetenzen werden zukünftig gefragt sein? Die Berufsorientierungstournee ist eine Erkundungsreise für Lehrkräfte, um zu erfahren, wie sich die Arbeitswelt in Potsdam und Potsdam-Mittelmark verändert. Besucht werden können Unternehmen in Wachstumsbranchen im Gespräch mit Expertinnen und Experten über die Berufe der Zukunft. Vor Ort können Kontakte zu zukunftsträchtigen Unternehmen für Schulkooperationen mit innovativen Ausbildungsbetrieben geknüpft werden.

Die Berufsorientierungstournee wird organisiert durch die Arbeitskreise SCHULEWIRTSCHAFT Potsdam und Schule & Wirtschaft PM. Veranstalter ist das Netzwerk Zukunft. Die Teilnahme ist kostenlos. Alle Teilnehmenden erhalten pro Termin eine individuelle Teilnahmebescheinigung. Die Berufsorientierungstourneen (BOT) sind als Ersatzangebote einer staatlichen Lehrkräftefortbildung des Landes Brandenburg anerkannt.

Mehr Infos und Anmeldung


Gemeinsam Zukunft gestalten – Einblicke in die regionale Arbeitswelt von morgen

13
Juni
9-11:30 Uhr
Potsdam
Arthur-Scheunert-Allee 40-41

Antje.Lembach

Berufsorientierungstournee Station 3 –
Institut für Getreideverarbeitung GmbH

Digitalisierung, Nachhaltigkeitsbestrebungen und demografischer Wandel verändern zunehmend die Arbeitswelt. Welche beruflichen Perspektiven bieten sich dadurch für Schülerinnen und Schüler? Welche Kompetenzen werden zukünftig gefragt sein? Die Berufsorientierungstournee ist eine Erkundungsreise für Lehrkräfte, um zu erfahren, wie sich die Arbeitswelt in Potsdam und Potsdam-Mittelmark verändert. Besucht werden können Unternehmen in Wachstumsbranchen im Gespräch mit Expertinnen und Experten über die Berufe der Zukunft. Vor Ort können Kontakte zu zukunftsträchtigen Unternehmen für Schulkooperationen mit innovativen Ausbildungsbetrieben geknüpft werden.

Die Berufsorientierungstournee wird organisiert durch die Arbeitskreise SCHULEWIRTSCHAFT Potsdam und Schule & Wirtschaft PM. Veranstalter ist das Netzwerk Zukunft. Die Teilnahme ist kostenlos. Alle Teilnehmenden erhalten pro Termin eine individuelle Teilnahmebescheinigung. Die Berufsorientierungstourneen (BOT) sind als Ersatzangebote einer staatlichen Lehrkräftefortbildung des Landes Brandenburg anerkannt.

Mehr Infos und Anmeldung