Bücher und Zeitschriften

Nachhaltigkeit und Technik

Mit schülerzentrierten Angeboten den Ingenieurgeist wecken Die Publikation dokumentiert drei außercurriculare Projekte, die als Anregung dienen sollen dafür, wie mit Nachhaltigkeits- und Technikthemen Schüler*innen für MINT und die beruflichen Möglichkeiten in diesem Bereich begeistert werden können: A) Herausforderungen durch die Energiewende – Nutzung von Biogas als ein Baustein für nachhaltige Lösungen B) HySociety – Kann Wasserstoff unsere Gesellschaft verändern? C) Makeathon (Mülltrennsystem Better Bin, Smart Board Bot, Rucksack Evoscan). In der Publikation finden sich Informationen zu Projektidee, -ablauf, Herausforderungen und Resultaten. Sie ist in der MINT-EC-Schriftenreihe erschienen. Publikation


Ökologische Transformation

Zeitschrift BWP 4/2023 Zur Erreichung der Klimaziele ist ein massiver Ausbau erneuerbarer Energien erforderlich. Dies betrifft insbesondere die Bereiche Strom- und Wärmeerzeugung sowie Verkehr. Neben einem Aufwuchs erneuerbarer Energien geht es u.a. auch darum, wie Gebäude energetisch gebaut und saniert oder Güter ressourcenschonend produziert und klimafreundlich transportiert werden können. Die BWP-Ausgabe geht der Frage nach, welche Branchen, Berufe und Unternehmen hier besonders gefordert sind, wie sich die ökologische Transformation auf die Entwicklung und Qualifizierung von Fachkräften auswirkt und welche Herausforderungen sich damit auch für das Berufsbildungssystem ergeben. www.bwp-zeitschrift.de


Deine Zukunft: Berufe rund um erneuerbare Energien

Online-Magazin der Bundesagentur für Arbeit Sich beruflich für den Klimaschutz zu engagieren, ist das Ziel vieler junger Menschen. planet-beruf.de zeigt Wege dafür in diesem Infoheft auf. Auszubildende und junge Berufstätige stellen ihre Tätigkeiten vor und schildern, wie sie die Infrastruktur für erneuerbare Energien schaffen und instand halten. Im Heft lernen sie umwelt- und klimaschutzrelevante Berufe kennen, wie man durch Tests und Praktika den passenden Beruf für sich findet und welche Karrierechancen es gibt. Interaktive Beiträge wie Quiz und Selbstcheck animieren, sein Wissen zum Thema spielerisch zu testen. Download Online-Magazin Zu den Einzelbeiträgen


BIBB-Jahresbericht 2022

„Für eine beschleunigte Transformation braucht es vor allem qualifizierte Fachkräfte!“ Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) hat seinen Jahresbericht 2022 veröffentlicht. Er informiert über die wichtigsten Entwicklungen in der beruflichen Aus- und Weiterbildung sowie über die Höhepunkte der Arbeit des BIBB im vergangenen Jahr. Im Bericht finden sich verschiedene Bezüge auch zur grünen Arbeitswelt, u.a. zu Berufen im Kontext der Energiewende und zur Nachhaltigkeit in der Berufsbildung. www.bibb.de


Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung

Modellversuche 2010-2013 Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) hat von 2010 bis 2013 sechs Modellversuche gefördert, die zum Ziel hatten, Bildung für nachhaltige Entwicklung in die berufliche Aus- und Weiterbildung zu integrieren, die verschiedenen Ebenen der Berufsbildung miteinander zu verzahnen und Netzwerke in diesem Bereich aufzubauen. Im Rahmen der Modellversuche wurden Qualifikationsanforderungen identifiziert, Curricula entwickelt und Lernmodule für die Aus- und Weiterbildung konzipiert. Die Publikation stellt den Erarbeitungsprozess und die Projektergebnisse vor und gibt einen Ausblick, wie diese in die Berufsbildung transferiert werden können. www.bibb.de


WILA Arbeitsmarkt

Mann und Frau lesen die Zeitschrift WILA Arbeitsmarkt
© Annika Voßen / WILA Bonn

Mehr wissen. Anders suchen. Besser bewerben. Sie kann nervenraubend und zeitaufwändig sein – die Suche nach einem Job. Vor allem den sogenannten Generalistinnen und Generalisten stehen ganz verschiedene Türen offen. Schließlich bringen Germanisten, Biologinnen oder Geographen viele Kompetenzen mit, die sie in ganz unterschiedlichen Bereichen einsetzen können. Mit dem WILA Arbeitsmarkt erhalten Akademikerinnen und Akademiker aus den Geistes-, Sozial-, Natur- und Umweltwissenschaften Einblicke in unterschiedliche Bereiche: Sie erfahren, welche Einstiegsmöglichkeiten es gibt, welche Qualifikationen gefragt sind welche Aufgaben sie erwarten. Zusätzlich gibt es Bewerbungstipps sowie Hinweise auf Fortbildungen, Fachtagungen und Jobmessen. Doch das ist noch nicht alles: Ob als E-Paper oder Print – Herzstück jeder Ausgabe ist eine umfangreiche Auswahl an aktuellen und qualifizierten Stellen. Statt selbst Zeitungen, Fachzeitschriften und Online-Portale zu durchforsten erhalten die Leserinnen und Leser des WILA Arbeitsmarkt jede Woche auf über 100 Seiten Jobanzeigen, die folgenden Bereichen zugeordnet sind: Kommunikation, Bildung, Kunst und Kultur, Umwelt- und Naturschutz, Soziales und Psychologie sowie Wissenschaft und Forschung. Aber auch Stellen jenseits dieser Felder sind zu finden oder Ausschreibungen, die irgendwo dazwischen zu verorten sind. Abgerundet wird das Angebot des WILA Arbeitsmarkt durch eine kostenlose Bewerbungshotline für alle Abonnentinnen und Abonnenten, Bewerbungscafés und kostengünstige Coachings. Der WILA Arbeitsmarkt erscheint seit rund 30 Jahren und wird vom Wissenschaftsladen Bonn e.V. herausgegeben. www.wila-arbeitsmarkt.de


Broschüre „mach Grün! Für die Arbeitswelt von morgen“

Jugendliche schrauben Paletten zusammen
© LIFE e.V.

Welche Formate eignen sich, Jugendlichen Einblick in die grüne Berufswelt zu geben? Wie man Jugendlichen einen Einblick in die grüne Berufswelt gibt, sie an die großen Themen Nachhaltigkeit, Transformation und Greening der Berufe heranführt und sie berufstypische Handlungen ausprobieren lässt, zeigt beispielhaft die im Projekt „mach Grün!“ entwickelte Broschüre. Ebenso wird die Frage beantwortet, welche Nachhaltigkeitskompetenzen die Berufe von morgen brauchen. Im Mini-Berufe-Test lässt sich herausfinden, wie grün und nachhaltig der Traumjob tatsächlich ist. www.machgruen.de


Jobmotor Erneuerbare Energien

15 Menschen stellen ihren Arbeitsplatz in der Branche vor. Knapp 317.000 Menschen arbeiteten 2017 im Bereich Windkraft, Sonnenenergie, Wasserkraft, Erdwärme und Bioenergie – 170.000 waren es 2005. Wer sind die Menschen, die ihr Geld in dieser Branche verdienen? Das zeigt diese Broschüre. Sie enthält spannende Geschichten von alten und jungen Angestellten, von hoch qualifizierten Wissenschaftler/innen und einfachen Arbeiter/innen. Die Zeiten, als nur „Ökos“ bei den „Erneuerbaren“ arbeiteten, sind längst vorbei. Schließlich müssen alle anpacken, damit wir eines Tages unabhängig von umweltschädlichem Öl, gefährlichem Uran und klimaschädlicher Kohle werden. www.unendlich-viel-energie.de


Bau Berufe Greening

Ausstellung Bau Berufe Greening
© VIA e.V.

Grüne Jobs in der Bauwirtschaft Das Magazin „Bau Berufe Greening – Grüne Jobs in der Bauwirtschaft“ stellt mit Hilfe von Berufsbildern und anschaulichen Beispielen die zahlreichen beruflichen Möglichkeiten in nachhaltig und ökologisch ausgerichteten Bauberufen dar. Das Profil und die grünen Potenziale von 11 Ausbildungsberufen werden detailliert in der 40-seitigen Broschüre beschrieben. Tätigkeiten, Art der Betriebe und des Arbeitsortes, die schulischen Voraussetzungen und Anforderungen in den einzelnen Berufen geben Einblick in das Berufsfeld. Darüber hinaus werden Tipps zur Suche nach einen Ausbildungsplatz gegeben. Das Magazin richtet sich an Schülerinnen und Schüler ab Klasse 8. Es kann von Lehr- und Fachkräften in der Berufsorientierung im Fach Arbeit, Wirtschaft, Technik eingesetzt werden. Es ist im Rahmen des Projektes Bau-Berufe-Greening – „Grüne Jobs in der Bauwirtschaft“ entstanden. Herausgeber ist der Verband für Interkulturelle Arbeit (VIA e.V.). Das Projekt wurde von 2015 bis 2019 durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit und den Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert. Magazin Bau Berufe Greening


Vielseitig – Praktisch – Cool TECH.NIK

Cover der Broschüre mit Mädchen
© Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V.

Faszinierende Technikberufe mit Zukunft Die Broschüre „Vielseitig – Praktisch – Cool TECH.NIK“ gibt einen Überblick über faszinierende Ausbildungsberufe und Studienmöglichkeiten im Technikbereich. Sie richtet sich speziell an Schülerinnen und will vermitteln, dass gerade Frauen in diesen Bereichen sehr gute berufliche Perspektiven haben. Es werden Portraits von Technikerinnen und Ingenieurinnen vorgestellt, die in verschiedenen Bereichen wie Verfahrenstechnik, Maschinenbau, Energietechnik arbeiten. Die Kombinationen mit anderen Fachrichtungen, wie z.B. Umwelttechnik oder Lebensmitteltechnik lassen eine Vielfalt an Möglichkeiten im Studium und im späteren beruflichen Werdegang zu. Das Heft richtet sich an Schülerinnen ab Klasse 9. Herausgeber ist das Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V. mit dem Projekt „Komm, mach MINT.“ material.kompetenzz.net